Das Wetter bleibt unbeständig – Bergtouren theoretisch möglich

Bild Info: Gelbe Warnung für Wind und Wellen am morgigen Samstag. Ungemütliches Wetter hält also an. Bild: AEMET

Kanarische Inseln – Das schlechte Wetter auf den Kanarischen Inseln wird uns nicht ganz so schnell verlassen. Aktuell gibt es zwar keine Wetterwarnung mehr für Schnee und Regen, aber der Wind frischt auf und dafür hat AEMET eine gelbe Wetterwarnung herausgegeben, diese gilt lediglich für die Berge. Am morgigen Samstag sollen dann auch wieder starke Wellen an den Küsten aller Inseln hinzukommen.

Aufgrund des unbeständigen Wetters bittet das Cabildo darum eine Fahrt in die Berge zu unterlassen, auch wenn die Zufahrten teilweise geöffnet sind. Je nach Wetterlage wird es heute dann Shuttlebusse geben, die an den Zufahrtsstraßen die Besucher einsammeln und auf die Gipfel bringen werden. Dies wurde aber noch nicht offiziell bestätigt und man sollte die offiziellen Kanäle auf Twitter und Facebook im Auge behalten.

Die Verantwortlichen rechnen heute auch weiterhin mit starken Regenschauern auf der ganzen Insel. In den Bergen haben sich vielerorts bereits Wasserfälle gebildet, welche allein einen Besuch wert wären. Die Temperaturen bleiben in etwa auf dem gleichen Niveau wie bisher, durch den Wind kann es jedoch gefühlt kühler sein. – TF

Ähnliche Beiträge