Mehr als 16 Milliarden Euro kamen durch internationale Gäste im Jahr 2017 auf die Kanaren

Bild Info: Mehr Touristen haben auch mehr Geld auf die Inseln gebracht. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Das Jahr 2017 war für die Kanarischen Inseln ein erfolgreiches Tourismusjahr. Laut Angaben des nationalen Statistikinstituts wurde von den ausländischen Gästen insgesamt 16,78 Milliarden Euro an Geld auf die Kanarischen Inseln gebracht. Dies sei eine Steigerung von 11,4% gegenüber dem Jahr 2016. Lediglich Katalonien konnte sich noch vor den Kanarischen Inseln halten, dort brachten die Gäste aus dem Ausland 19,15 Milliarden Euro hin, ein Plus von 9,7%.

In ganz Spanien wurden 88,82 Milliarden Euro im Tourismus von Gästen aus dem Ausland ausgegeben, das entspricht einer Steigerung von 12,2% gegenüber des Jahres 2016.

Allein im Dezember haben die internationalen Touristen 1,54 Milliarden Euro auf die Kanaren gebracht, ein Plus von 4,3% gegenüber dem Dezember 2016. Jeder Tourist war damit im Dezember 1.226 Euro wert. Im Schnitt gab jeder von Ihnen 141 Euro pro Tag aus, das sind allerdings 10% weniger als im Dezember 20016! Dies führen die Statistiker auf den leichten Rückgang der durchschnittlichen Übernachtungen zurück. Diese sanken nämlich im Dezember um 5,6% auf 8,7 Nächte pro Tourist. – TF

Weitere Links zum Thema:
Pauschal nach Gran Canaria
Flugpreise vergleichen und sparen
Hotelpreise vergleichen und sparen

Ähnliche Beiträge