GC-210 belibt definitiv 6 Monte gesperrt – Baukosten belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro

Bild Info: Die GC-210 kann für mindestens 6 Monate nicht befahren werden. Bild: Cabildo de Gran Canaria

Tejeda – Die eingestürzte GC-210 wird wie befürchtet sechs Monate nicht befahrbar sein, dies teilte der zuständige Minister für öffentliche Arbeiten von Gran Canaria, Ángel Víctor Torres nun mit. Der Bauauftrag zur Reparation der Straße wurde erteilt, die Baukosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Die Baumaschinen werden in wenigen Tagen anrollen.

Nach weiteren Aussagen des Ministers hat man sogar noch Glück, dass es an der Stelle passiert ist, an anderen Stellen der GC-210 hätten solche Reparaturarbeiten 12 Monate oder länger anhalten können.

Obwohl die GC-210 keine Hauptverbindungsstraße zwischen Tejeda und Artenara ist, habe diese eine „besondere Relevanz“ so der Minister, denn wenn andere Straßen wegen Bauarbeiten geschlossen werden müssen ist dies die Umgehungsstraße. Bedeutet also, es darf in den nächsten sechs Monaten nichts schiefgehen auf den anderen Straßen zwischen Tejeda und Artenara, sonst wird es kompliziert.

Auf Nachfrage nach den anderen Straßen in den Bergen versicherte der Minister, dass alle Straßen wieder offen sind. Lediglich drei im Bereich Los Pechos seien noch nicht sicher genug, hier hatte es besonders stark geschneit. Man erwarte aber eine Öffnung der Straßen am heutigen oder morgigen Tag. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
GC-210 stürzt in die Tiefe – Av. Maritima in Las Palmas ebenfalls beschädigt, vom 05.02.2018

Ähnliche Beiträge