Dertour

GC-210 stürzt in die Tiefe – Av. Maritima in Las Palmas ebenfalls beschädigt

Bild Info: Die GC-210 wird vermutlich 6 Monate nicht passierbar sein. Bild: EmergCAN/Facebook

Gran Canaria – Die größeren Mengen an Wasser, die in den vergangenen Tagen die Inseln von Oben erreicht haben führten zu Beschädigungen an Straßen auf der ganzen Insel. Schlaglöcher sind da nur das kleinste Übel. Gestern gab es einen massiven Steinschlag auf der GC-210 zwischen Tejeda und Artenara. Die Straße wurde auf einer Länge von etwa 20 Metern in die Tiefe gerissen. Das Cabildo hat die Straße umgehend für den Verkehr gesperrt.

Nach ersten Einschätzungen dauert es etwa ein halbes Jahr, bis dieser Straßenabschnitt repariert sein wird. Die Arbeiten sind wie immer recht aufwendig, so muss zunächst die Klippe saniert werden damit der Schutt abtransportiert werden kann, danach kann erst die Stützmauer der Straße wieder hergestellt werden und letztendlich danach die Straße selbst. Das Cabildo hat den Auftrag mit höchster Dringlichkeit erklärt.

Eine weitere Hauptverkehrsader in Las Palmas wurde ebenfalls beschädigt. Die Av. Maritima in Fahrtrichtung Hafen leidet bei schwerem Wellengang besonders stark. Sobald man San Cristobal passiert hat schlagen die Wellen oft gegen die Straßenbefestigung und der Fahrstreifen ganz rechts muss des Öfteren gesperrt werden. Nun ist er etwas länger gesperrt, denn die Wellen haben sich regelrecht unter die Straße „gefressen“ uns diese mit einem Tunnel versehen. Die Straße war die ganze Nacht auf zwei Fahrstreifen gesperrt, um den Schaden schnellstmöglich zu beheben.

Am frühen Morgen wurde der Mittelstreifen wieder freigegeben, der rechte Streifen hingegen nicht. Dieser muss noch stabilisiert werden ebenso wie der Abschnitt der Promenade in diesem Bereich. Eine genaue Angabe zum Zeitplan gibt es noch nicht. Das Rathaus bittet alle Autofahrer jedoch die Ausweichrouten zu benutzen, um in die Stadt zu gelangen, also über die GC-3 und dann die entsprechenden Abfahrten verwenden.

In beiden Fällen gilt, bei Twitter hält das Cabildo unter dem Account @CarreterasGC alle Autofahrer auf dem Laufenden! – TF

Update vom 09.02.2018:
Die Avenida Maritima ist wieder auf drei Spuren befahrbar, bereits 2 Tage nach dem Einbruch in der Straßendecke konnte diese wieder für sicher erklärt werden, der Fußweg hingegen an der Promenade ist weiterhin gesperrt, wann dieser wieder freigegeben werden kann ist noch unbekannt. – TF

Ähnliche Beiträge