Dertour

Gran Canaria im Winterkleid – Januar 2018 – Weitere Schneefälle erwartet

Bild Info: Gezuckerte Bergwelt auf Gran Canaria kann im Winter durchaus vorkommen. Es ist aber auch schön anzusehen. Bild: La Provincia

Gran Canaria – Der gestern eingesetzte Schneefall in den Bergen von Gran Canaria führte zu Sperrung fast aller Straßen, die in die Mitte der Insel führten. Ob diese am heutigen Tag wieder geöffnet werden, ist noch nicht bekannt. Selbst in Las Palmas hatte es am frühen Nachmittag heftig gehagelt und die Stadtverwaltung hat aufgrund der Wetterbedingungen alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt, dies betraf auch den Karneval. Für Obdachlose wurde in der Stadt eine Notunterkunft in einer Sporthalle eingerichtet, damit diese in der Nacht wenigstens ein halbwegs warmes Bett haben.

Selbst im Süden der Insel war das Wetter kühl und feucht, mit warmen Abschnitten und Sonnenschein verging der Tag im Süden. In der Nacht kühlte es aber auch dort spürbar ab auf 14°C und weniger. Hingegen war es in den Bergen eisig, hier fiel das Thermometer auf Temperaturen unter den Gefrierpunkt. Selbst in San Mateo, das noch nicht ganz so hoch liegt, wurde mit einem Wert von -0,3°C eine deutlich winterliche Temperatur gemessen.

Zum Niederschlag gab es dann auch teils heftigen Wind, auf Gran Canaria wurde es mit 70 km/h am ruhigsten. Teneriffa konnte mit 104 km/h den Spitzenwert vermelden.

Auf den Nachbarinseln war es nicht viel anders, Teneriffa und La Palma haben auch Schnee abbekommen in den restlichen Teilen gab es immer wieder Regen. Auf La Palma wurde sogar ein Wasser-Tornado entdeckt, der sich aber nicht auf das Land zubewegte und sich schließlich im Meer auflöste.

Auch für heute gibt der Wetterdinst AEMET an, dass es in den Bergen weiter schneien könnte.

Wer alle Bilder zum Schneefall in den Bergen von Gran Canaria sehen will, kann dies bei La Provincia machen. – TF

Ähnliche Beiträge