Dertour

Schneefall bis Donnerstag – 40 Menschen evakuiert – Gratis Busse in die Berge geplant inkl. Video

Bild Info: Eine Gruppe von 40 Personen musste gestern gerettet werden, sie schafften es nicht mehr selbst zurück zu ihren Autos. Bild: Screenshot MaspalomasAhora

Gran Canaria – Der Winter in den Bergen von Gran Canaria hält an. Auch für heute und den morgigen Donnerstag gibt es weiterhin eine gelbe Wetterwarnung von AEMET wegen Schneefall. Es wird also noch weißer werden, als es dort oben schon ist. Auch bei den Temperaturen gab es gestern kaum Veränderungen. In der Wetterstation in San Mateo wurden 0°C gemessen, kälter wurde es auf Teneriffa, dort fiel das Thermometer auf minus 6,2°C, genauer am Teide Observatorium. Dort war es auch wieder sehr windig, mit 103 km/h wieder der Spitzenwert.

Gestern mussten 40 Menschen vom Gipfel evakuiert werden. Nach Angaben des Cabildo haben die Menschen sich zu Fuß auf den Weg gemacht, an den Absperrungen vorbei, um den Schnee zu bewundern. Erwachsene, Kinder und sogar ein Baby waren dabei. Die Gruppe hatte nicht mehr die Kraft auf eigenen Beinen zurück zu den Autos zu laufen. Die Kälte wurde wohl unterschätzt. Eine der Personen musste auch mit dem Krankenwagen abtransportiert werden.

Es arbeiten derzeit rund 500 Personen in den Bergen, um die Zugänge zu überwachen und „Touristen“, also alle die in die Berge pilgern, zu warnen und aufzuklären. Noch bleiben die Straßen gesperrt, es wird täglich neu bewertet und wenn die Regierung sicher ist, dass das schlimmste vorbei ist, werden einige Straßen schnell freigegeben. Allerdings steigt mit jedem Tag auch die Gefahr von Erdrutschen in den Bergen, auch das muss stetig bewertet und beobachtet werden.

Aus diesen Gründen untersucht die Regierung von Gran Canaria auch die Möglichkeit Kleinbusse bereitzustellen, damit alle Bürger kostenlos auf die Gipfel gebracht werden können und von dort auch wieder zurückgeholt werden. Es würde die gesamte Situation erleichtern, mehr Kontrolle und auch Sicherheit für die Bürger würde dies zudem bedeuten. Es wäre das erste Mal in der Geschichte, dass Gran Canaria solch einen Service bereitstellen würde.

Der Umweltminister Miguel Ángel Rodríguez bestätigte gegenüber der Presse ein solches Vorhaben. „Wenn es genehmigt wird, hängt es lediglich vom Wetter ab“. Offizielle Kanäle auf Twitter und Facebook sollten im Auge behalten werden, um schnellstmöglich die Information zu bekommen, ob diese Busse bereitgestellt werden.

Die Wettbewerbe zum Karneval in Las Palmas wurden auf die kommende Woche verschoben. – TF

VIDEO:

Weitere Artikel zum Thema:
Gran Canaria im Winterkleid – Januar 2018 – Weitere Schneefälle erwartet, vom 30.01.2018
Schneefall auf den Kanaren? Am morgigen Montag könnte es soweit sein!, vom 28.01.2018

Ähnliche Beiträge