Kampagne zur Impfung gegen Grippe gestartet

Bild Info: Eine Grippeimpfung kann Leben retten, im vergangenen Jahr gab es 37 Todesopfer auf den Kanarischen Inseln. Bild: Screenshot Maspalomas Ahora

Kanarische Inseln – Die diesjährige Grippewelle steht in den Startlöchern, das Gesundheitsministerium der Kanarischen Inseln hat daher die Impfung gegen Grippe in allen Gesundheitszentren der Kanarischen Inseln gestartet. Die Kampagne soll das Auftreten und die Dauer der Grippewelle auf den Kanarischen Inseln eindämmen bzw. reduzieren. Das Ministerium bittet alle Personen über 60, chronisch Kranke jeden Alters, deren Betreuer, Schwangere, Gesundheitspersonal und Personal aus Berufen mit viel Menschenkontakt darum sich impfen zu lassen. Natürlich sollten auch alle Polizisten und Feuerwehrleute eine Impfung erhalten, da diese Berufszweige für die Gemeinschaft enorm wichtig sind.

In der letzten Saison gab es auf den Kanarischen Inseln mehr als 1.000 Fälle von Grippe die betroffenen Personen ins Krankenhaus brachten, von diesen waren 302 Fälle besonders schwer, davon mussten wiederum 97 auf die Intensivstation und 37 Personen starben an der letzten Grippewelle, darunter auch ein Säugling. Alle Personen waren natürlich nicht geimpft.

Derzeit stehen 222.000 Impfdosen für die aktuelle Saison bereit, die Gesamtkosten belaufen sich auf bisher rund 1,1 Millionen Euro. Da wir noch kurz vor der Grippewelle sind, ist der Zeitpunkt zum gewählten Start der Kampagne ideal, jeder sollte sich nun einen Termin geben lassen, um sich die Impfung abzuholen. – TF

Ähnliche Beiträge