Kriminelle Gruppe für Verkauf von gefälschter Sportkleidung ausgehoben

Bild Info: In einem Lager in Teld war die Ware der Gruppe deposniert. Bild: nationale Polizei, Screenshot Television Canaria

Kanarische Inseln – Bei einer gemeinsamen Aktion der nationalen Polizei und des Zolls von Teneriffa und Gran Canaria wurden nun vier Personen (2 Chinesen und 2 Spanier) wegen des Vertriebes von gefälschter Sportbekleidung festgenommen. Einer der Spanier ist bereits bei der Polizei bekannt. Allen anderen wird nun die Beteiligung einer kriminellen Vereinigung zur Last gelegt. Bei der Aktion wurden 1.100 Kleidungsstücke, die aus der Rubrik Sportbekleidung stammen, sichergestellt. Deren Warenwert wird auf rund 110.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen der Polizei begannen Anfang des Jahres, da wurde einen Anstieg des Verkaufs von Sportbekleidung durch eher ungewöhnliche Kanäle wie soziale Medien festgestellt. Bei den Ermittlungen konnten diverse Personen identifiziert werden, die hinter den gefälschten Profilnamen steckten, daraufhin konnten die Einrichtungen der Gruppe lokalisiert werden, die Lager befanden sich in der Stadt Telde.

Der verkauf der Produkte lief immer gleich ab, man trag sich persönlich und übergab die Ware für Geld. Allerdings hat man sich niemals an oder im Lager in Telde getroffen. – TF

Ähnliche Beiträge