Prostitution, Menschenhandel, illegale Einwanderung – Paar in Telde festgenommen

Bild Info: Das Bargeld, die Pässe und Waffe die bei der razzia in Telde sichergestellt wurden. Bild: nationale Polizei

Telde – Laut einem Bericht der nationalen Polizei wurde ein Gauner-Paar festgenommen, ihnen wird Beihilfe zur illegalen Einwanderung, Menschenhandel und Prostitution vorgeworfen. Das Paar hat junge Frauen im Alter von 20 bis 25 Jahren in Südamerika über soziale Netzwerke „angeworben“ und diesen angeboten bei der Anreise nach Gran Canaria behilflich zu sein, die Kosten dafür können die Frauen vor Ort dann bezahlen mit Ihrer Arbeitskraft.

Die Arbeit bestand dann in dem Verkauft der eigenen Körper der Frauen, zudem hat das Gauner-Paar den Frauen deutlich höhere Schulden auf das Konto verbucht, als die illegale Einwanderung gekostet hatte. Ein übliches Vorgehen bei solchen Fällen.

Bei der Razzia im Privathaus in Melenara (Telde) wurden 4.500 Euro Bargeld und eine Waffe sowie diverse Ausweise sichergestellt. Bei dem Haus handelte es sich auch um den Ort, an dem die Prostitution angeboten wurde.

Aufmerksam wurde die Polizei auf das Paar durch die Überprüfung verschiedener Hostessen-Clubs, dabei sind auch Angebote des Paares aufgefallen und der Menschenhandel sei dadurch aufgeflogen. Das Gauner-Paar selbst stammt wohl auch aus Kuba, es befindet sich nun in U-Haft. – TF

Ähnliche Beiträge