Dertour

Tropensturm Leslie wird die Kanarischen Inseln nördlich passieren und nicht treffen!

Bild Info: Das aktuelle Wettermodell des nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami (USA) geht davon aus, dass Leslie die Kanaren nicht treffen wird. Bild: Nationale Hurrikan-Zentrums in Miami (USA)

Kanarische Inseln – Die Experten des nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami (USA) haben für den Tropensturm Leslie ein neues Modell errechnet, welches den Weg der kommenden 5 Tage zeigt. Die neue Berechnung geht derzeit davon aus, dass der Sturm die Kanarischen Inseln nicht treffen wird. Zwischen Freitag und Samstag soll sich das Zentrum nördlich der Kanarischen Inseln in Richtung Europa bewegen, Teile der Azoren könnten getroffen werden und irgendwann, sofern die Flugbahn gleich bleibt, trifft er dann auf Portugal.

Im schlimmsten Fall, nach den aktuellen Berechnungen, wird Leslie mit seinen Ausläufern lediglich La Palma treffen und dies auch nur mit der schwächsten Intensität die der Sturm haben kann.

An dieser Meldung sieht man, wie schnell sich die Flugbahn eines Tropensturms/Hurrikans ändern kann. Da bis zum Ende der Woche auch noch etwas Zeit vergeht, können wir natürlich heute noch nicht sagen, ob der Sturm weitere Flugbahnänderungen vornehmen wird und halten dies natürlich weiter für Sie im Auge. Bei massiven Veränderungen werden wir natürlich berichten, aber bisher kann man wohl von einer Entwarnung ausgehen.

Auch die kanarischen Meteorologen von AEMET und Canarias Tiempo geben vorläufig eine Entwarnung, allerdings könnte sich Leslie auf dem Weg nach Europa auch wieder von einem Tropensturm in einen Hurrikan verwandelt, da er auf offener See weiter an Kraft gewinnen kann. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Wettermodelle: Tropensturm Leslie könnte am Donnerstag oder Freitag die Kanaren doch treffen, vom 07.10.2016

Weitere Links zum Thema:
Geschichte: Tropensturm Delta & Hurrikan auf den Kanarischen Inseln möglich?

Ähnliche Beiträge