Auf der ITB will Gran Canaria dafür sorgen, dass der Strom an deutschen Urlaubern stabil bleibt

Bild Info: Auf der ITB werden die Vertreter der Regierung von Gran Canaria versuchen die bestmöglichen Deals abzuschließen. Bild: Pressestelle Cabildo Gran Canaria

Gran Canaria / Berlin – Ab heute läuft in Berlin die wichtigste Messe zum Thema Reisen und Urlaub, die ITB (Internationale Tourismus Börse) und Gran Canaria will dies nutzen, um die Besucherzahlen aus Deutschland stabil zu halten. Dazu hat das Cabildo de Gran Canaria rund 20 Arbeitstreffen mit Veranstaltern und anderen Unternehmen aus dem Tourismussektor vereinbart. Unter den Unternehmen befinden sich unter Anderem TUI, Thomas Cook, DER Touristik, RTK oder auch die FTI Gruppe. Auch Portalbertreiber wie HolidayCheck, eDreams und LogiTravel werden zu treffen mit der Regierungsdelegation kommen.

Durch den Wegbruch der Fluglinie Germania verliert die Insel allein 50.000 mögliche Gäste aus Deutschland, denn dies ist die Zahl der Sitzplätze, die dadurch abhandengekommen ist. Ob es dafür noch kurzfristige Lückenfüller geben wird, wird sich auf der Messe dann auch zeigen.

Gran Canaria soll besonders im Bereich Natur und Sport hervorgehoben werden, beides Touristengruppen, bei denen die Qualität des Urlaubsgebietes vor dem Preis steht, also ist man gleichzeitig auch darauf aus, dass ggf. weniger Touristen mehr Geld in die Kassen spülen. Ein Trend, der bisher im Jahr 2019 auch zu sehen ist.

Auch Lopesan hat wieder einen eigenen Stand auf der ITB, auch das Unternehmen ist stark vom deutschen Markt abhängig. So gab Lopesan selbst an, dass der Markt der wichtigste für die Hotelkette darstellt, denn von dort kommen die meisten Gäste des Unternehmens. Auch hier möchte man entsprechende Treffen mit nahezu den gleichen Unternehmen durchführen, wie dies auch vom Cabildo de Gran Canaria geplant ist.

Lassen wir uns also überraschen, welche Vereinbarungen auf der ITB 2019 ggf. getroffen werden und welche Neuheiten es für deutsche Urlauber dann ggf. geben wird. – TF

Ähnliche Beiträge