E.Coli Bakterien in Frischprodukten von Florette auf den Kanaren – Rückruf eingeleitet

Bild Info: Aus dem Sortiment von Florette stammt auch ein Blattspinat, der ebenfalls belastet sein kann. Bild: Webseite Florette

Kanarische Inseln – Auf den Kanarischen Inseln sind frische und verzehrfähige Produkte der Firma Florette aufgetaucht, die mit E.Coli Bakterien belastet sind. Die Firma hat den Rückruf und die Entfernung der restlichen Produkte aus dem Verkaufsstellen eingeleitet. Belastet sind demnach die Produkte „Brotes de espinaca“ (Blattspinat Sprossen) „Mezclum“ (Salatmischung), „Pasta integral“ (Fertiges Nudelgericht) und „Detox“ (Salatmischung). Alle mit dem Verfallsdatum zwischen dem 26. Juli und 1. August 2019. Laut Angaben des Unternehmens stammen alle Produkte auch aus der kanarischen Produktion.

Um die Produkte zurückzugeben, kann man diese entweder in den Geschäften wieder abgeben oder den Kundendienst der Firma unter +34 902 103 296 oder info@florette.es kontaktieren. Sollte man die Produkte schon verzehrt haben und sich Symptome wie Durchfall zeigen wird dringend dazu geraten einen Arzt aufzusuchen.

Das Unternehmen bedauert diesen Vorfall und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten, die ggf. durch diese Kontaminierung und Maßnahmen für den Verbraucher entstehen könnten. – TF

Ähnliche Beiträge