El Confital seit 2 Jahren wegen Keimbelastung gesperrt, seit August existiert diese jedoch nicht mehr, warum also?

Bild Info: Der Playa El Confital auf der Isleta ist seit 2 Jahren wegen Keimbelastung gesperrt, allerdings existiert diese Belastung seit August 2018 nicht mehr. Bild: Google Maps

Las Palmas – Der auf der Islata befindliche Strand El Confital ist seit nun genau zwei Jahren für Badegäste gesperrt, weil damals eine zu hohe Belastung an Fäkal-Bakterien festgestellt wurde. Allerdings zeigen die Analysen der letzten Monate, dass die Wasserqualität am Strand sehr gut ist und die Sperrung ohne eine handfeste Begründung aufrechterhalten bleibt. Bis heute wurde auch die Ursache der Bakterienbelastung nicht ermittelt, zudem gibt es keine offizielle Angabe dazu warum der Strand weiterhin gesperrt bleibt.

Der letzte Bericht wurde am 22. April 2019 vom kanarischen Gesundheitsdienst erstellt und veröffentlicht. Darin wurde belegt das sowohl die Belastung durch Enterokokken als auch durch Escherichia-Bakterien sehr gering ist und die Wasserqualität als hervorragend gilt. Seit August 2018 sind diese Werte so gemessen worden und es gab seitdem auch keinen Anstieg mehr bei diesen Bakterien. Ein einigen Stellen am Las Canteras Strand wurden sogar schlechtere Werte gemessen, so beispielsweise am 10. September 2018 im Bereich La Puntilla oder am 29. Oktober 2018 im Bereich Playa Chica, beide wurden nicht gesperrt.

Canarias7 hat sich die Frage gestellt, warum also bleibt der Bereich El Confital für Badegäste geschlossen? Die Tageszeitung fragte sowohl bei der Stadtverwaltung von Las Palmas als auch bei der Regierung der Kanarischen Inseln an. Man erhielt aber keinerlei Antwort. Die Zeitung schlussfolgert aus den vorliegenden Informationen, das man wohl auf die optimale Wasseranalyse warten will, es wurde ja auch nie ein Zeitrahmen festgelegt.

Der Präsident des Forums La Isleta, Félix Alonso sagte gegenüber Canarias7, dass die Verwaltungen „der Stadt und der Regierung der Kanarischen Inseln sich den Ball hin und her spielen“. Das Verbot dauert nun schon so lange an, dass die „Anwohner es vergessen haben“, ergänzte er. Er versteht auch nicht, warum der Strand nicht wieder freigegeben wird, „wenn doch die Werte schon so lange im akzeptablen Bereich liegen“. Viele Anwohner ignorieren die Plakate mittlerweile auch und baden einfach am Strand, denn eine nachvollziehbare Begründung kann nicht geliefert werden. Seiner Meinung nach muss nun daran gearbeitet werden, dass sich „so etwas nicht wiederholt“, es gäbe angeblich auch ein Budget vonseiten der Stadt für die Isleta, um das Problem zu lösen, „aber bisher ist nichts passiert“.

In der Tat ist es recht fragwürdig, dass hier ein Strand seit nun zwei Jahren gesperrt ist, obwohl seit fast einem Jahr keine schlechten Wasserwerte mehr ermittelt wurden, ob man nun auf den perfekten Testwert warten will oder ob es einen anderen Grund hat, nachvollziehbar ist hier nichts mehr. – TF

Ähnliche Beiträge