Erneutes Großfeuer in Agüimes – Ehemalige Tomatenfelder standen in Flammen

Bild Info: Es brannte wie Zunder und bis es endgültig gelöscht ist wird noch einige Zeit vergehen, so die Feuerwehr. Bild: Acreenshot Canarias7

Agüimes – In der südöstlichen Gemeinde auf Gran Canaria kam es bereits zu einem fünften Feuer in diesem Monat. In der vergangenen Nacht gegen 23:30 Uhr musste die Feuerwehr des Feuerwehrparks Arinaga erneut ausrücken, in der Gegend von Las Rosas in Bajada del Conde standen Überreste von Tomatenfeldern in Flammen. Gleich hinter dem Schrottplatz, es waren auch die anliegenden Häuser in Gefahr.

Nach Angaben der Feuerwehr wird es aufgrund der Brandeigenschaften des Materials und der Wetterbedingungen (starke Winde in dem Gebiet) einige Tage dauern, bis der Brand endgültig als gelöscht gilt. Die Feuerwehr nutzte diese erneute Situation, um die Gemeinde Agüimes anzuprangern, denn diese unterstützt die Feuerwehr nicht hinreichend, es fehlt an Material. Alleine dadurch wird die Löschzeit verlängert, so die Feuerwehr. Dies hat dann auch negative Auswirkungen aufgrund höherer Schadstoffbelastung für die Bevölkerung in der Gegend.

Ein Übergreifen der Flammen auf Wohnhäuser oder andere Gebäude konnte die Feuerwehr letztendlich jedoch verhindern. – TF

Ähnliche Beiträge