Geflüchtet vor der Verkehrskontrolle: Mann durch Flüchtigen bei Autounfall getötet

Bild Info: Die Rettungskräfte konnten für das Opfer nichts mehr tun, außer den Tod zu bestätigen. Bild: WhatsApp Polizei

San Bartolomé de Tirajana – Gestern gegen 17:30 Uhr gab es auf der GC-500 bei Pasito Blanco einen tödlichen Autounfall durch Flucht vor einer Verkehrskontrolle. Laut Bericht der Notrufzentrale 1-1-2 wurde ein Autofahrer durch einen Unfall mit einem anderen Fahrzeug getötet, das andere Fahrzeug war vor der Guardia Civil geflüchtet, als es auf eine Straßenkontrolle zukam. Der Flüchtige sei, nach Angaben der Guardia Civil, kurz vor dem Unfall aus der Kontrolle geflohen und anschließend frontal in den Gegenverkehr gerast. Dabei wurde das Opfer, welches auf dem Weg nach Las Palmas war, getötet.

Die Guardia Civil befand sich direkt hinter dem Unfallverursacher und konnte alles genau sehen, denn durch die Flucht an der Kontrollstelle wurde man natürlich dazu gezwungen dem Fahrer zu folgen.

Das Opfer des Unfalls ist ein 44-jähriger Mann der infolge der schweren Verletzungen bereits am Unfallort verstorben ist. Der Unfallverursacher, ein 55-jähriger Mann wurde bei dem Aufprall ebenfalls verletzt, wurde allerdings stabilisiert und anschließend in das Gesundheitszentrum nach Maspalomas gebracht. Die Guardia Civil übernahm die Ermittlungen. – TF

Ähnliche Beiträge