Kanarios verdinen im Schnitt 2% mehr allerdings liegt man immer noch weit unten beim Einkommen

Bild Info: Adecco hat die Daten bereitgestellt. Bild: Television Canaria

Kanarische Inseln – Laut einem Bericht des Personaldienstleisters Adecco ist das Bruttogehalt auf den Kanarischen Inseln um 2% gewachsen, es liegt derzeit bei einem Durchschnitt von 1.460 Euro im Monat. Dadurch verbessert sich die Kaufkraft der Menschen auf den Kanarischen Inseln leicht. Allerdings sind diese positiven Daten kaum etwas wert, denn im Landesschnitt lieben die Kanarischen Inseln noch immer am untersten Ende der Einkommen überhaupt.

Lediglich in der Region Murcia und Extremadura verdienen die Menschen noch weniger als auf den Kanarischen Inseln.

Der Bericht enthält zudem noch andere interessante Informationen zur Arbeitswelt auf den Kanarischen Inseln. So gibt es auf den Kanarischen Inseln den geringsten Anteil an Teilzeitverträgen in ganzen Land, zudem sind die Kanaren „Streik-faul“, denn hier wird am wenigsten gestreikt. Die Kanaren zählen zu den Orten in Spanien an denen man am „leichtesten“ einen Arbeitsplatz findet und man sich selbst verwirklichen kann, dies ist natürlich auch dem Tourismus zu verdanken, hier gibt es immer wieder Stellen zu besetzen. – TF

Ähnliche Beiträge