Dertour

Weiterhin instabiles Wetter auf den Kanaren, Regen und sogar Schnee möglich

Bild Info: Regenfälle gab es besonders in der westlichen Provinz Teneriffa, aber auch Gran Canaria bekam und bekommt etwas davon ab. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Das Wetter auf den Kanarischen Inseln ist seit den Regenfällen von letzter Woche weiterhin instabil, wobei der touristische Süden von Gran Canaria mit sommerlichen Temperaturen und fast blauem Himmel davonkommt. Im Norden der Insel kam gestern wieder leichter Regen auf, in den heutigen Morgenstunden regnete es teilweise schwerer. Allerdings ist dies alles kaum nennenswert, verglichen mit den Inseln im Westen (Provinz Teneriffa). Dort gab es teilweise heftige Regenfälle und Straßen standen unter Wasser. Auf den Gipfeln von La Palma und Teneriffa liegt derzeit sogar Schnee. Die Wetterfrösche rechnen in den kommenden zwei Tagen noch mit instabilem Wetter.

Für Gran Canaria erwarten die Meteorologen auch heute Unbeständigkeit besonders in den Bergen und im Norden der Insel. Gestern lagen die Temperaturen in den Bergen bei knapp 4°C, heute könnten diese noch weiter sinken, denn auch auf Gran Canaria könnte Schnee fallen.

Den meisten Regen gab es seit gestern in den Gemeinden Valleseco, Teror, Arucas und Las Palmas de Gran Canaria. Unfälle oder sonstige Vorfälle wurden jedoch nicht dadurch registriert. – TF

Ähnliche Beiträge