Zahl der Arbeitslosen auf den Kanaren im März 2019 leicht gesunken

Bild Info: Die Schlangen an den Arbeitsämter auf den Kanaren waren minimal kleiner als im Februar 2019. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Die Arbeitslosenquote ist auf den Kanarischen Inseln im vergangenen März minimal um 0,11% gesunken, verglichen mit dem März 2018 sogar um 2,12%. Dies bedeutet also, dass 4.533 Menschen weniger Arbeitslos gemeldet sind als noch vor einem Jahr und 231 weniger als vor einem Monat. Insgesamt sind aktuell 209.235 Menschen bei den Arbeitsämtern registriert. Die Zahlen stammen aus der aktuellen Veröffentlichung des nationalen Statistikinstituts (INE).

Die Kanaren haben im März fast 500 neue Stellen im Dienstleistungssektor geschaffen (Tourismus, Einzelhandel etc.) allerdings gingen besonders in der Landwirtschaft Stellen verloren, daher sank die Arbeitslosenquote nicht erheblich. Im Dienstleistungsbereich sind derzeit mit 158.161 Menschen immer noch, mit weitem Abstand, die meisten Menschen ohne Job, gefolgt vom Baugewerbe, hier fehlen 21.036 Stellen. In der Gruppe der Menschen ohne vorherige Beschäftigung befinden sich derzeit 17.464 Personen, gefolgt von der Industrie mit 7.959 fehlenden Stellen. Die Landwirtschaft hat die geringste Menge an Arbeitslosen zu verzeichnen, 4.615 Personen suchen hier noch nach Arbeit.

Mit diesem Rückgang liegen die Kanarischen Inseln im Übrigen unter dem Landesschnitt, denn in Spanien sank die Arbeitslosenquote um 1,03%-Punkte im März 2019. Es sind derzeit wohl 3.255.084 Menschen ohne Job im Land. – TF

Ähnliche Beiträge