Dertour
7 Spezial-Laster von Emalsa in Las Palmas durch Feuer zerstört
Bild Info: Zerstörte Emalsa Lastwagen - BILD: Feuerwehr Las Palmas

7 Spezial-Laster von Emalsa in Las Palmas durch Feuer zerstört

Las Palmas – Heute in den frühen Morgenstunden gab es einen Großeinsatz der Feuerwehr in Las Palmas. Um 2:15 Uhr rückte man in Barranco Secco aus. Der Grund: Lastwagen der Firma Emalsa (Wasserversorgung) standen auf einem Parkplatz bei der Kläranlage Barranco Secco in Flammen. Insgesamt wurden 8 Fahrzeuge von den Flammen erfasst, davon sind sieben vollständig verbrannt. Laut ersten augenscheinlichen Untersuchungen brach das Feuer in einer der Fahrerkabinen aus und breitet sich dann nach außen aus. Man kann aber nicht ausschließen, dass dies auch bei den anderen Fahrzeugen so passiert ist. Denn die Fahrzeuge standen zu weit voneinander weg als das ein Überspringen auf die einzelnen Fahrzeuge möglich gewesen wäre.

Die genaue Schadenssumme ist noch nicht ermittelt. Allerdings wird diese in Millionenhöhe liegen. Es handelte sich um spezielle Fahrzeuge und nicht einfache Transportwagen. Neben den Fahrzeugen wurde auch ein Treibstofftank in Mitleidenschaft gezogen. Dieser wurde erst gestern wieder aufgefüllt. Darin befanden sich etwa 10.000 Liter Treibstoff. Glücklicherweise war die Feuerwehr rechtzeitig vor Ort um eine Explosion zu verhindern. Diese wäre so intensiv gewesen, dass man sogar in Stadtteil San Juan mit Schäden gerechnet hätte.

Das Unternehmen hat bei der Polizei Anzeige erstattet. Diese war ebenfalls bereits vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit will man nichts ausschließen heißt es von der Polizei. Allerdings wird man sich bis zur genauen Ursache in Schweigen hüllen.

Durch die Zerstörung der Wagen muss Emalsa nun umdisponieren, dazu wurde den ganzen Morgen bereits mit der Stadtverwaltung kommuniziert. Die Fahrzeuge dienten unter anderem dazu, die Kanalisation zu reinigen. – TF

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge