Dertour
Bürgermeisterin und 2 Stadträte in Mogán wegen möglichem Wahlbetrug verhaftet
Bild Info: Die Guardia Civil nahm die Festnahme vor - BILD: Innenministerium

Bürgermeisterin und 2 Stadträte in Mogán wegen möglichem Wahlbetrug verhaftet

Mogán – Auf Anordnung der dritten Kammer des Gerichtes von San Bartolomé de Tirajana wurde gestern sowohl die Bürgermeisterin von Mogán Onalia Bueno als auch die stellvertretende Bürgermeisterin Mencey Navarro und das Ratsmitglied Tania Alonso von der Guardia Civil festgenommen. Das Gericht untersucht den mutmaßlichen Wahlbetrug aus dem Jahr 2015. Es wird der Bürgermeisterin vorgeworfen, dass diese Stimmen für die Wahl gekauft haben soll, damit diese gewonnen werden kann.

Am gestrigen Tag wurden dann. Laut Angaben der Guardia Civil, auch entsprechende Büroräume und Ämter der Gemeinde Mogán durchsucht. Alle Computer der Gemeinde wurden heruntergefahren und die Festplatten gesichert. Es ist unklar, wann die drei festgenommenen vor Gericht gestellt werden.

Es ist nicht die erste Verhaftung von Onalia Bueno, bereits 2007 wurde sie im Rahmen von Wahlbetrug festgenommen, auch damals sollte sie Stimmen gekauft haben. Allerdings damals für die PP. Diesmal ist es die Partei Ciuca-CC.

Es gab bereits 2015 mehrere Beschwerden wegen Wahlbetrug in Mogán, daraus entwickelte sich allerdings nichts. 2019 reichte die NC nochmals eine Beschwerde ein, das Ergebnis ist nun die erneute Festnahme von Onalia Bueno. Sie ist seit 2011 Bürgermeisterin von Mogán. – TF

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge