TUI Fly Header Banner
Toluna
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Coronamaßnahmen & Impfung halten Grippe von Kanaren derzeit fern
Bild Info: Grppe 2020, bisher keine - BILD: ARCHIV

Coronamaßnahmen & Impfung halten Grippe von Kanaren derzeit fern

Kanarische Inseln – Eigentlich befänden sich die Kanarischen Inseln aktuell mitten in der Grippesaison, doch durch die Coronapandemie gibt es positive Nebeneffekte. Die aktuellen Hygienemaßnahmen mit Maske und Händewaschen halten auch andere Viren, wie das Grippevirus in Schach. Amós García, der Leiter der Abteilung für Epidemiologie und Prävention des Gesundheitsdienstes der Kanaren (SCS) sagte bei Canarias7 sogar, dass er das Grippevirus „auf den Kanarischen Inseln nicht erwartet“. Alle aktuellen Schutzmaßnahmen seinen auch gegen das Grippevirus „sehr wirksam“.

Er gab auch an, dass die erhöhte Menge an Grippeimpfungen auf den Kanaren dazu beiträgt, dass dieses Virus kaum eine Chance auf den Kanaren habe, das gab es so „nie zuvor“. Bis heute (seit dem 15. Oktober 2020) wurden 289.624 auf den Kanarischen Inseln gegen Grippe geimpft. Dies entspricht einem Anstieg von 60 %, verglichen mit dem gleichen Zeitraum von 2019. Im letzten Jahr waren „nur“ 181.544 Menschen geimpft worden.

„Es ist zu erwarten, dass all die zusammen die Auswirkungen der Grippe auf die Bevölkerung beeinflusst, insbesondere auf die am stärksten gefährdeten Gruppen“, so García weiter. Er wies aber auch darauf hin, dass wir die Grippe nicht außer Acht lassen sollten. Wir müssen „weiter mit Verantwortung und Umsicht handeln“. Denn „es ist noch zu früh, um beurteilen zu können, wie hoch die Wirksamkeit des Impfstoffes gegen die Grippe in dieser Saison wirklich ist“.

Das Überwachungsnetz der Kanarischen Inseln bezüglich der Grippe hat in der aktuellen Grippesaison noch nicht einen Grippefall registriert. Dies erklärt García auch so: „Die Fachleute konzentrieren sich voll und ganz auf die Coronapandemie, und daher wurden noch keine Daten erhoben, die Meldung ist trotzdem obligatorisch“. Er sagte aber auch, dass dies „nicht bedeutet, dass wir keine Grippefälle haben werden, es wird einige geben, aber ich glaube nicht, dass das Virus wirklich zirkulieren kann“.

Grippe 2019

Im Dezember 2019 befand sich die Grippewelle noch in einer „Prä epidemischen Phase“. In der gesamten Grippesaison 2019/2020 registrierten die Kanarischen Inseln in der zweiten Januarwoche bereits eine Inzidenz von 110,6 pro 100.000 Einwohner mit dem Virus nH1N1pdm09 (Typ A). Zu dem Zeitpunkt gab es drei Todesfälle durch die Grippe. Zwei Frauen und einen Mann, alle stammten aus Risikogruppen. Ein Opfer war über 65 Jahre alt und die anderen beiden unter 65. Bis zu dem Zeitpunkt der Grippesaison 19/20 wurden 60 schwerwiegende Grippe-Aufnahmen in den Krankenhäusern registriert. Davon waren 35 % auf der Intensivstation, 90 % der Opfer in den Krankenhäusern hatten keine Grippeimpfung bekommen.

Die folgenden 9 Wochen brachten stetig steigende Zahlen der Grippe mit sich. In der ersten Februarhälfte registrierte man bereits eine Inzidenz von 318,54 pro 100.000 Einwohner, dies war der Höchstwert in der letzten Grippesaison.

Die Grippesaison endete auf den Kanaren mit 250 schweren Fällen, davon waren 86 auf der Intensivstation und es wurden 36 Todesfälle in Bezug auf die Grippe gemeldet.

Amós García, der auch Präsident des spanischen Impfverbandes ist, unterstrich zum Schluss, dass die Impfung gegen die Grippe in dieser Saison noch bedeutender ist als in den Jahren zuvor. Die „Koexistenz mit COVID-19“ könnte dazu beitragen, dass die Krankheiten verwechselt werden. Besonders zu Beginn seien die „Symptome sehr ähnlich, was eine Differenzialdiagnose erschwert. Die häufigsten Symptome bei beiden Krankheiten sind Fieber, trockener Husten und Müdigkeit“, listet García auf. Daher bestand er darauf, dass die Impfung gegen die Grippe der „effektivste Weg“ ist, um eine Übertragung und Ansteckung damit zu vermeiden. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
403% Anstieg bei Grippeimpfungen auf den Kanarischen Inseln, vom 04.11.2020
Grippe fordert in aktueller Saison bisher 24 Todesopfer auf den Kanarischen Inseln, vom 28.02.2020
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Neukunden gewinnen Marcus Quadrat

Ähnliche Beiträge