Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsTechnik & Wissenschaft

Datenschutzbehörde will angekündigte Tracking-App überprüfen

Lesedauer < 1 Minute

Spanien – Nachdem im spanischen Parlament die Nutzung einer Tracking-App bekannt gegeben wurde, hat sich die spanische Datenschutzbehörde (AEPD) eingeschaltet. Man will die geplante APP auf Datenschutzrecht untersuchen. Die Behörde hat in den eigenen sozialen Medien angekündigt, entsprechende Maßnahmen und Verfahren einzuleiten, um Informationen über diese APP zu erhalten.

Auch wenn Ministerin Claviño im Parlament andeutete, dass alle Datenschutzrichtlinien eingehalten werden und alle Informationen anonymisiert werden, will die AEPD dies genauer verifizieren. Die APP wird als Projekt des Ministeriums für Digitalisierung realisiert. Diese soll in Zusammenarbeit mit der Regierung der Kanaren auf den Kanaren getestet werden. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

All-Inklusive: 33% aller Gäste auf den Kanaren bis Juni waren aus diesem Segment – Ein falscher Trend!

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Nun schon über 276.000 Menschen genesen!

admin

Conchi Narváez will 2023 als Bürgermeisterin in San Bartolmé wiedergewählt werden

admin