Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsTechnik & Wissenschaft

Übergangfrist für „Help Flash“ bis 2026 verlängert, ab 1. Januar dann Pflicht!

Spanien – Bereits im Frühjahr 2019 hatten wir über die sogenannten „Help Flash“ berichtet, damals hieß es, dass diese ab dem Jahr 2024 die Warndreiecke in den Fahrzeugen ersetzten werden. Nun hat die Regierung ein entsprechendes Gesetz verabschiedet, dies sieht vor, dass diese Warnlampen, die man am Autodach befestigt, ab dem 1. Januar 2026 verpflichtend sind. Die Warndreiecke haben dann also ausgedient und sind nicht mehr ausreichend, sofern ein Unfall oder eine Panne vorliegt.

Die Übergangsfrist, die bis 2024 laufen sollte wurde demnach verlängert. Man kann das „Help Flash“ bereits jetzt verwenden und muss kein Warndreieck mehr benutzen.

Begründet wurde diese gesetzliche Änderung damit, dass viele Unfälle erst passieren, wenn die Insassen aus dem Pannenfahrzeug steigen, im Jahr 2018 waren es etwa 20 % aller Unfälle, die nach dem Aussteigen aus dem Fahrzeug geschahen. Das Licht des Help Flash kann bis zu 1 Kilometer weit gesehen werden und ist daher sehr effektiv. Ähnliche Daten liegen auch für das Jahr 2019 bereits vor. – TF

Weitere Links zum Thema:
Webseite Help Flash

Weitere Artikel zum Thema:
Warndreiecke müssen bis 2024 gegen Help Flash ausgetauscht sein inkl. Video, vom 02.04.2019


Video:


 

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Corona Update Kanaren: Erstmals unter 200 aktive Fälle auf den Inseln

admin

Hahnenkämpfe auf den Kanaren werden vor den Wahlen nicht mehr verboten – Angst vor Stimmverlust zu hoch

admin

Zahl der Arbeitslosen im August 2019 um 0,25% gestiegen!

admin