FEHT vereinbart private COVID-19-Tests für den Tourismussektor
Bild Info: Bei der Unterzeichnung - BILD: FEHT

FEHT vereinbart private COVID-19-Tests für den Tourismussektor

Gran Canaria – Das der Tourismus gewisse Sicherheiten bieten soll, das ist mittlerweile bekannt. Nun hat der Hotelverband FEHT eine Kooperationsvereinbarung mit den zwei Privatkliniken San Roque und Clinicas Roca abgeschlossen. Darin werden private Tests wegen des Coronavius vereinbart, die sowohl für Mitarbeiter als auch Kunden gedacht sein sollen. Dies ist für die Wiedereröffnung des Tourismus wichtig. Sowohl Schnelltests, als auch Serologie (Antikörper) und die PCR-Tests werden nach entsprechenden Kriterien durchgeführt.

Auch der Hotelverband von Teneriffa ASHOTEL hat eine ähnliche Vereinbarung mit Eurofins LGS Megalab abgeschlossen.

Die Tests sollen in Gesundheitszentren, an Arbeitsplätzen und in Hotels durchgeführt werden, wobei auf die Bedürfnisse jedes Unternehmens eingegangen wird, um den Tourismus auf Gran Canaria wiederzubeleben. Die Wahrnehmung bezüglich der Sicherheit des Urlaubsortes soll damit gestärkt werden.

FEHT-President José María Mañaricúa hob hervor, dass „mit dieser Vereinbarung die größten Sicherheitsgarantien für Arbeitnehmer und Kunden ermöglicht werden“. Dies führt dazu bei, Gran Canaria als sicheres Reiseziel zu unterstreichen.

Man hat schon immer mit diesen beiden Unternehmen im privaten Gesundheitssektor zusammengearbeitet, daher war es nur logisch, dass ein solcher Schritt nun ebenfalls gegangen wird.

Die Vereinbarung umfasst auch Schulungen und Beratungen für Hotels und Unternehmen, für alle Bereiche der Gesundheitsvorsorge und Sicherheit. Damit will man sicherstellen, dass „der gesamte auf Gran Canaria ankommende Tourismus sicher ist“, so Cristina Roca, Geschäftsführerin der Kliniken Roca. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge