Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

Geplanter Terroranschlag nach Haftentlassung – Insasse im Gefängnis erneut verhaftet

San Bartolomé de Tirajana – Laut einem Bericht der Guardia Civil wurde im Gefängnis Juan Grande (Las Palmas II) ein Mann festgenommen, der geplant hatte, nach seiner Entlassung einen Terroranschlag zu verüben. Für die Durchführung dieses Anschlages wollte er wohl eine Dschihadistische Zelle gründen. Die Untersuchungen zu dem Fall leitete das Zentralgericht der Kanarischen Inseln.

Der Mann lebt schon lange in Spanien, und sitz aktuell im Gefängnis wegen eines Gewaltverbrechens. Laut weiteren Angaben der Guardia Civil hatte der Mann versucht, weitere Insassen für seine Zwecke zu rekrutieren und diese zu radikalisieren. Dabei stellten die Beamten fest, dass andere Insassen berichteten, dass eben dieser Terroranschlag geplant sei.

Die bisher aufgedeckten Verbindungen des Mannes zu anderen kriminellen Netzwerken ließen keine Zweifel bei den Ermittlern aufkommen, dass die Schilderungen anderer Insassen stimmig sein könnten. Der Gefangene hätte durchaus die Möglichkeiten alles für einen Terroranschlag zu organisieren. Die Mitarbeit der Strafvollzugsbeamten des Gefängnisses Juan Grande waren von äußerster Wichtigkeit und sehr ertragreich, bestätigte die Guardia Civil abschließend in dem Bericht.

Bereits 2018 gab es eine ähnliche Aktion in diesem Gefägnis. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Einmalige Aktion in Europa: Inhaftierte Terroristen in Gefängnissen, auch auf Gran Canaria, erneut festgenommen, vom 03.10.2018

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Unterkünfte & Reisebüros können sich jetzt für den Tourismus-Bonus anmelden

admin

Sanchez zu den Demonstrationen in Madrid: Diese spalten das Land und einen es nicht

admin

Kein Risikogebiet mehr, daher 33% Rabatt für Flüge auf die Kanaren von TuiFly

admin