ITB: Keine Absage wegen Coronavirus – Aussteller reduzieren Kapazitäten
Bild Info: ITB in Berlin - Bild: Archiv

ITB: Keine Absage wegen Coronavirus – Aussteller reduzieren Kapazitäten

Berlin / Kanarische Inseln – Bald steht die ITB (Internationale Tourismus Börse) in Berlin an, diese findet vom 4. bis 8. März in der deutschen Hauptstadt statt. Durch den Coronavirus, auch bekannt als Covid-19, gibt es auch Auswirkungen auf die Messe einige Unternehmen haben Ihre Kapazitäten reduziert oder eingeschränkt. Die Veranstalter geben jedoch an, dass es „keine Auswirkungen auf die ITB gibt“, zudem sei die Hauptstadt „auf jeden Fall sehr gut vorbereitet“. Erst vor wenigen Wochen wurde der MWC (Mobile World Congress) in Barcelona wegen dem Coronavirus abgesagt.

Jedes Jahr gibt es in Berlin rund 10.000 Aussteller aus mehr als 180 Ländern auf der ITB, insgesamt zählt die Messe rund 160.000 Besucher. Natürlich sind auch die Kanarischen Inseln immer vertreten, die ITB zählt zu den wichtigsten Messen für den Tourismussektor überhaupt.

Der Direktor der Messe, David Reutz betont, dass „die Messe ausgebucht ist“. Seiner Meinung nach zeigt dies, dass „selbst in Zeiten der Schande zu Fliegen, der touristischen Sättigung, des Klimawandels und des Coronavirus die ITB ein entscheidender Faktor für die Branche ist“. Natürlich hat die „Sicherheit und Gesundheit unserer Aussteller, Besucher und Partner oberste Priorität“, so Reutz.

Trotzdem hat die Messe ein paar wichtige Anpassungen vorgenommen, so soll es medizinische Teams geben, die schnell eingreifen können. Auch werden an allen Eingängen und Ausgängen der Messe Handdesinfektionsgerätschaften installiert sein, diese gab es bisher nur in den WCs. Alle sanitären Anlagen werden mit höherer Frequenz gereinigt und desinfiziert.

Sollte es entsprechende Empfehlungen oder Anweisungen der Behörden geben, „werden wir diese berücksichtigen und entsprechend umsetzten“, so Reutz abschließend.

Für die Kanarischen Inseln ist die ITB sehr wichtig, ist doch Deutschland eines der wichtigsten Quellenländer für den Tourismus auf den Inseln. Man kann also davon ausgehen, dass man in jedem Fall, sofern die Messe nicht abgesagt wird, dort auch die Kanaren vorfinden wird. – TF

Ähnliche Beiträge