Nach stärkstem Calima der letzten 40 Jahre: Flugbetrieb wieder normal
Bild Info: Flughafen Gran Canaria - BILD: IGC

Nach stärkstem Calima der letzten 40 Jahre: Flugbetrieb wieder normal

Gran Canaria – Der Calima, welcher besonders in den deutschen Medien als Sandsturm bezeichnet wurde, hatte für viel Chaos an den Flughäfen der Kanaren gesorgt. Der Betrieb normalisiert sich wieder. Alleine auf Gran Canaria wurden am vergangenen Wochenende laut AENA 289 Flüge gestrichen und 27 umgeleitet. Bis zum gestrigen Dienstag waren auf der Insel 12.000 bis 14.000 Menschen von diesem Chaos betroffen. Laut Behörden und AENA sei aber alles wieder im Normalzustand. Alle Operationen sind seit dem gestrigen Dienstag wieder vollkommen im Takt. Bis gestern kamen auch immer wieder große Vierstrahlige Maschinen an, die gestrandete Passagiere abholten, so konnte man wenigstens die Menschen alle schneller nach Hause bringen.

Die Statistik erzählt uns, dass dieser vergangene Calima, der immer noch eine gewisse Restpräsenz hat, der schlimmste in den Aufzeichnungen der letzten 40 Jahre auf den Kanarischen Inseln war. Die Partikeldichte betrug teilweise über 3.500 pro Kubikmeter Luft, ab 90 Partikeln gilt die Luft als verschmutzt. Wollen wir also alle Hoffen, dass eine solche Extremepisode in den nächsten 40 Jahren an den Kanaren vorbeigehen wird. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Flughafen offen aber mit Einschränkungen – Heute weiterhin Calima & Wind, vom 24.02.2020

Weitere Links zum Thema:
Flugpreise vergleichen und sparen
Flug Gran Canaria – Fluggastrechte durchsetzten bei Verspätung oder Stornierungen

Ähnliche Beiträge