Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

JET2 plant alle Passgiere vor Abreise zu testen – Möglicher Start 17. Juni

Kanarische Inseln – Am gestrigen Dienstag hat sich Inselpräsident Ángel Víctor Torres sowie Tourismusministerin Yaiza Castilla mit dem CEO von Jet2 und Jet2Holidays, Steve Heapy per Videokonferenz über den zukünftigen Tourismus auf den Kanarischen Inseln unterhalten. Dabei wurde bestätigt, dass Jet2 plant, alle Passagiere, die auf die Kanaren reisen werden, künftig einem Testverfahren zu unterziehen. Sofern die Flüge zwischen Großbritannien und den Kanaren wieder aufgenommen werden können.

Anschließend erklärte Torres, dass während des Meetings klar war, dass das größte Unbekannte, das derzeit Existiert, der Zeitpunkt der Reaktivierung ist. Laut Angaben von Jet2 wird geplant, ab dem 17. Juni den vollen betrieb wieder hochzufahren. Dabei bleibt das Unternehmen bisweilen auch. Im vergangenen Jahr brachte Jet2 alleine 1,5 Millionen Touristen auf die Kanarischen Inseln.

Torres versicherte dem CEO auch, dass die Kanarischen Inseln die Sicherheit für alle beteiligten Personen an erster Stelle stehen haben, sowohl für „den Touristen, der in das Flugzeug steigt, als auch für die Bewohner der Inseln“. In jedem Fall will die Regierung „auf den Kanarischen Inseln und ohne Eile eine anspruchsvolle Kontrolle einführen, dessen Maßnahmen extrem sein werden, sobald die Einreise von Touristen wieder erlaubt ist“.

Sorgen und Hoffnungen der Branche

Jet2 ist etwas darüber besorgt, wie sich die soziale Distanz in den Fliegern ggf. auf den Reisesektor auswirken könnte. Sollten Sitze in den Maschinen gestrichen werden, dann drohen Preissteigerungen von etwa 33 %. Denn die Gewinnmargen der Konzerne liegen bei unter 10 %, mit einer vollen Maschine. Torres versuchte den CEO zu beruhigen, indem er erklärte, dass die Regierung noch an einem Modell arbeitet und auch die EU-Kommission dazu zunächst eine Haltung einnehmen muss.

Jet2 bestätigte, dass der Vorverkauf für den Sommer 2021 sehr gut abgenommen wurde, allerdings sei dies für den Sommer 2020 bisher „nicht passiert“.

Letztendlich bleibt abzuwarten, ob tatsächlich ab dem 17. Juni wieder Flieger aus Großbritannien auf den Kanaren landen werden. Wenn der 4-Phasen-Plan der Regierung gut verläuft, sind solche „Ausnahmen“ evtl. denkbar, aber eher unwahrscheinlich. Die Idee, dass Passagiere getestet werden taucht in der letzten Zeit immer wieder auf und verspricht zumindest eine gewisse Sicherheit, aber eben auch keine 100%ige. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Heute wieder Calima auf den Kanaren – KEINE Wetterwarnung vorhanden! Inkl. Video

admin

Fall Drag Sethlas erneut abgelehnt – Christliche Anwälte müssen alle Gerichtskosten tragen

admin

Wetterwarung – Polarluft auf dem Weg zu den Kanaren – Schneefall vorhergesagt

admin