TUI Fly Header Banner
Toluna
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Wann & wie startet der Tourismus wieder? Spekualtionen gibt es endlos – Die Fakten
Bild Info: Wann wird wieder Tourismus in Playa del Inglés stattfinden? - BILD: IGC

Wann & wie startet der Tourismus wieder? Spekualtionen gibt es endlos – Die Fakten

Update vom 30. April 2020 – 10:47 Uhr:
Laut den Hotelverbänden wird die Wiedereröffnung der Hotels für den Tourismus nicht möglich sein, bis es wieder nationale und internationale Flugverbdungen auf die Kanaren gibt, der lokale Markt ist nicht ansatzweise ausreichend, um Massenentlassungen zu verhindern, daher muss das ERTE-Programm verlängert werden. Den vollen Bericht dazu finden Sie hier.

Update vom 29. April 2020 – 15:15 Uhr:
Aufgrund des 4-Phasen-Plans für Lockerungen in Spanien wissen wir nun, dass erst in Phase 1 die ersten Unterkünfte wieder einen absoluten Minimalbetrieb aufnehmen dürfen. Mehr Informationen zu den Phasen finden Sie hier.

Kanarische Inseln – Es gibt immer wieder Spekulationen in der aktuellen Coronakrise, manche kommen aus der Angst heraus und manche aus den Aussagen in der Politik, die schnell aus einem „könnte“ oder einem „möglicherweise“ einen Fakt machen wollen. Auch für den Tourismus der Kanarischen Inseln gibt es davon massenweise. Sei es aufgrund der Aussagen der Tourismusministerin der Kanaren bezüglich eines „Testlabors“, welches Sie im Übrigen wiederholt hat, oder sei es aufgrund von Aussagen von „Experten“ bzw. von Wirtschaftsvertretern aus eben dieser Branche. Auch wir haben immer wieder über diese Vorschläge berichtet, das werden wir, je nach Vorschlag wohl auch weiter tun, aber es sind ALLES eben nur Vorschläge, keine Fakten, dies sollten Sie als Leser unterscheiden.

Aktuell spekuliert beispielsweise der Tourismusverband der Provinz Las Palmas (FEHT) in Form von Präsident José María Mañaricúa darüber, wie das Modell des Tourismus aussehen könnte. Er ist sich sicher, dass sobald COVID-19 kontrolliert ist der Tourismus wieder starten wird. Allerdings würde es wohl Richtlinien geben, über die er natürlich auch etwas zu sagen hat. Für Ihn ist es klar, das alle Touristen, die vor der Einreise auf die Kanarischen Inseln stehen, einen Gesundheitstest machen müssen. „Wer positiv getestet ist, kann nicht einreisen. Dies ist eine Lösung, um zu verhindern, dass COVID-19 wieder auf die Inseln gelangt“. Dabei hat er sicherlich recht, aber wie das genau umgesetzt werden könnte scheint derzeit noch das Problem zu sein. Werden es die Fluggesellschaften machen müssen oder nicht?

Auch der Hotelverband aus der Provinz Teneriffa (ASHOTEL) hat wieder eine Idee präsentiert, dabei geht es um ein Label für die Kanaren, der Titel „Canarias, Coronavirus-Free“. Dies soll als Werbeschild verwendet werden. Derzeit erarbeitet der Verband wohl verschiedene Vorschläge, wie man dies so umsetzten könnte, dass ein solches Label auch denkbar ist. Die Grundidee dahinter liegt einzig darin, mit einem besonderen Label auf sich so aufmerksam zu machen, dass die Inseln sicher sind und man sich keine Gedanken machen muss, wenn man hierher reisen wird. Laut dem verband „deutet alles darauf hin, dass die Hotels ihre Türen erst Ende des Jahres (November oder Dezember) öffnen werden. Für den Sommer von Juni bis Juli könnten die Apartmentanlagen des Archipels anfangen, lokalen Tourismus zu beherbergen“. Diese Aussage basiert wohl darauf, dass man alle Vorschläge und Vorgaben, die aus den Köpfen der kanarischen Politiker stammen umsetzt.

Es ist gut und auch vollkommen richtig, dass sich die verantwortlichen Branchen und die entsprechenden Politiker der Region mit dem Thema befassen um „den Tag danach“ zu gestalten. Genau das ist die Aufgabe, hingegen sind Spekulationen wie es sein könnte nicht die Aufgabe und schon gar nicht so in der Öffentlichkeit, dass daraus eine „falsche Wahrheit“ kreiert wird.

Doch was ist Fakt zum Tourismus auf den Kanaren?

Pedro Sanchez hat in seiner gestrigen TV-Ansprache klargemacht, dass jede Lockerung in allen Regionen gleich stattfinden wird, allerdings mit unterschiedlichen zeitlichen Vorgaben, daher kommt dann diese verwirrende Asymmetrie. Letztendlich bedeutet dies, dass Madrid entscheiden wird, ob und wann Hotels wieder öffnen, zudem wird Madrid entscheiden, ob und wann entsprechende Vorgaben eingeführt werden wie der Tourismus zu arbeiten hat, um Ansteckungen zu verhindern. Auch wird Madrid vorgeben, ob und wann und mit welchen Vorgaben Flughäfen wieder geöffnet werden. Wird ein die Pflicht für Tests geben? Wird es Gesundheitszeugnisse geben?

Bis heute wissen wir es nicht und wir werden es auch nächste Woche noch nicht alles wissen. Nächste Woche dürfen wir evtl. zum ersten Mal seit fast 50 Tagen einen Spaziergang machen, über mehr wird die Regierung noch nicht definitiv entscheiden. Es werden evtl. Pläne vorgelegt, in welcher Reihenfolge was und mit welchen Vorgaben passieren kann, ab wann, das hängt von der Entwicklung im Land und der Region ab und davon wann Madrid sagt, ab Datum X darf auf den Kanaren Tätigkeit Y wieder mit den entsprechenden Vorgaben aufgenommen werden. Wir werden dies Verfolgen und entsprechend Berichten. Der einzige Fakt derzeit ist, bis aktuell zum 10. Mai wird es weder offene Hotels noch Flüge geben. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare