Dertour
Kanaren kündigen selektive Corona-Tests an Flughäfen ab November 2020 an
Bild Info: Flughafen Gran Canaria - BILD: IGC

Kanaren kündigen selektive Corona-Tests an Flughäfen ab November 2020 an

Kanarische Inseln – Gestern gab es eine Videokonferenz zwischen Inselpräsident Torres, Tourismusministerin Castilla und Vertretern von TUI. Man sprach über die Pläne des Veranstalters den Betrieb ab dem 3. Oktober wieder aufzunehmen und über die Zukunft des Tourismus mit dem Coronavirus. Nach dem Treffen hat der Präsident der Kanarischen Inseln angekündigt, dass ab Anfang November 2020 Coronatests bei Touristen, die an den Flughäfen der Inseln ankommen durchgeführt werden.

Torres war sichtlich erleichtert, dass es den Inseln gelungen ist die Infektionskurve zu „biegen“. Bisher ist dieser Index der wichtigste für die Quellenländer, um Reisen auf die Kanarischen Inseln als Gefahr oder eben gefahrlos einzustufen. Er erinnerte daran, dass „noch von zwei oder drei Wochen der Wert zwischen 80 und 90 lag, nun stehen wir knapp bei 51 und Deutschland setzte seine Reisewarnung bekanntlich ab unter 50 wieder aus“.

Die Kanarischen Inseln haben es mal wieder geschafft sich zum „Musterschüler“ zu entwickeln, im Rest des Landes ist das Infektionsgeschehen noch deutlich schlimmer. So wird ja Madrid nun für 7 Tage in eine Isolationszone umgewandelt, mit härteren Maßnahmen aber keinem Lockdown. Aufgrund der guten Entwicklung will „die kanarische Regierung Deutschland dazu auffordern, die Kanarischen Inseln erneut auf die Liste der sicheren Reiseziele zu setzten“. Etwas das Belgien beispielsweise gestern teilweise gemacht hat. Reiserückkehrer müssen keine Tests und keine Quarantäne mehr ablegen, wenn diese von den Kanaren nach Belgien zurückreisen.

Zusammenarbeit mit TUI

Tourismusministerin Yaiza Castilla bestätigte, dass es eine Kooperationsvereinbarung zwischen den Kanarischen Inseln und TUI gibt, um „sichere Korridore mit vorheriger Erkennung des Coronavirus zu implementieren“. Das bedeutet es werden Tests durchgeführt. Jeweils selektiv bei den ankommenden Flügen in der Hochsaison, so erklärte es die Ministerin. Die Tests seien „freiwillig und selektiv, das heißt nicht für alle“. Es ist jedoch für die Kanaren eine wichtige „Schutzmaßnahme sowohl für die Einwohner als auch Touristen, die dadurch eine weitere Garantie erhalten“. So ist die Corona-Versicherung der Kanaren auch noch sinnvoller als zuvor.

TUI startet am 3. Oktober mit Flügen nach Fuerteventura und Teneriffa, am 4. Oktober folgen dann Gran Canaria und Lanzarote. Pro Woche will TUI zunächst 7 Flüge auf die Kanarischen Inseln anbieten, dies entspricht einer Maximalkapazität von 12.500 Sitzplätzen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge