Dertour
Corona-Versicherung für Touristen auf den Kanaren von der Regierung abgeschlossen!
Bild Info: Yaiza Castillo - Tourismusministerin Kanaren - BILD: Regierung Kanaren

Corona-Versicherung für Touristen auf den Kanaren von der Regierung abgeschlossen!

Kanarische Inseln – Laut einem Bericht der Zeitung eldiario haben die Kanarischen Inseln eine Versicherung abgeschlossen, die für Touristen alle anfallenden Kosten in einem Corona-Fall abdecken wird. Darunter sollen die Kosten für den Rücktransport, Krankheitskosten und die Quarantäne fallen. Die Versicherung gilt für alle Touristen, ob vom spanischen Festland oder aus internationalen Quellenländern. Allerdings soll diese Versicherung nur greifen, wenn der Reisende nachweislich nicht vor dem Urlaub mit COVID-19 infiziert wurde.

Die Tourismusministerin der Kanaren, Yaiza Castilla teilte diese mit. Die Vereinbarung wurde von Ihr mit der Versicherungsgruppe AXA abgeschlossen. Unterzeichnet wurde die Police von der regionalen Direktorin der AXA Gruppe Auxiliadora Expósito und Yaiza Castilla.

Die Kanarischen Inseln wollen so das Sicherheitsgefühl für einen sicheren Urlaubsort weiter stärken. Es ist laut Ministerin eine „weitere Attraktion für das Reiseziel“. Die Versicherung gelte zunächst für 12 Monate und tritt ab sofort in Kraft. Es soll eine spezielle Telefonnummer geben, die den Behörden vorliegt, um im Fall der Fälle die Versicherung zu konsultieren.

Mit dieser recht einzigartigen Maßnahme stellen die Kanarischen Inseln in der Tat eine wichtige Weiche, um zumindest einen Teil der Touristen wieder ansprechen zu können. Wir haben aber leider keine genaueren Informationen wie der Ablauf im Fall der Fälle sein wird und sein muss. Dies wird sich dann wohl erst zeigen, wenn dieser Fall wirklich eintreten sollte. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren…

Quellenangabe :Zeitung eldiario

Ähnliche Beiträge