Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

Kaufprämien bis zu 4.000 € für Neuwagen – Rettungplan über 3,75 Milliarden €!

Spanien – Gestern stellte Regierungschef Pedro Sánchez das Rettungspaket für die Automobilindustrie in Spanien vor. Die geplante Kaufprämie für Elektrofahrzeuge wurde erweitert. Man bekommt nun auch Prämien für Diesel, Benziner oder Hybridfahrzeuge. Allerdings deutlich weniger. Alle Kaufprämien können beansprucht werden von Privatpersonen und Autonomos, sofern der Kaufpreis des Neuwagens die Grenze von 35.000 Euro nicht überschreitet. Für Menschen mit Behinderung gilt diese Grenze nicht, sondern ist auf 45.000 Euro erhöht.

Für Benzin und Dieselfahrzeuge startet die Kaufprämie bei 400 Euro bis hin zu 800 Euro, je nach Energieeffizienzklasse. Auch bei Hybridfahrzeugen staffelt sich das nach der Effizienz, es startet bei 600 Euro und endet bei 1.000 Euro Beihilfen. Für Elektrofahrzeuge mit „NULL“ Emission gibt es die TOP-Prämie von 4.000 Euro vom Staat. Jede staatliche Kaufprämie muss vom Hersteller verdoppelt werden, mit Ausnahme bei den Elektrofahrzeugen. Diese müssen nicht vom Hersteller zusätzlich bezuschusst werden.

Es gibt weitere staatliche Beihilfen

Das ist aber noch nicht allen, wenn man ein altes Fahrzeug verschrotten lässt (mindestens 20 Jahre alt) bekommt man eine zusätzliche Prämie in Höhe von 500 Euro! Diese zusätzliche Prämie gibt es auch für Haushalte deren Gesamteinkommen unter 1.500 Euro im Monat liegt. Oder für Personen mit Behinderungen.

Kleinunternehmen können auch Hilfen bekommen, diese sind bis maximal 3.200 Euro möglich, bei Verbrennungsfahrzeugen starten diese bei 350 Euro. Größere Unternehmen können ebenfalls eine Kaufprämie erhalten, diese startet allerdings schon bei 300 Euro und endet bei 2.800 Euro.

Für staatliche Fahrzeuge wurde ebenfalls eine Kreditlinie in Höhe von 100 Millionen Euro für den Erwerb von Emissionsfreien Fahrzeugen eingerichtet. Eine weitere Linie in dieser Höhe gibt es für Rathäuser in Spanien.

Wenn die Töpfe leer sind, dann kann man keine Beihilfe mehr bekommen. Insgesamt stehen 3,75 Milliarden Euro für dieses Förderprogramm bereit.

Die Autobranche in Spanien ist nicht unwichtig für das Land

Die Autoindustrie macht etwa 10 % des spanischen BIP aus. Es arbeiten etwa 2.650.000 Menschen in diesem Sektor, sei es durch direkte Stellen (650.000) oder indirekte Stellen. Die Branche bewertet dieses Förderprogramm der Regierung „positiv“ und sieht es auch als „sehr notwendig an“. Der Plan sieht auch Veränderungen in der Besteuerung vor, ohne jedoch genau zu definieren wie. Eine „umfassende Reform der KFZ-Besteuerung wird in Abstimmung mit den Gebietskörperschaften“ festgelegt. – TF

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Wahlsieg von Donald Trump – Spanische Börse folgt dem Welttrend nach unten

admin

33% Rabatt bei TuiFly im Winter & kostenlose Umbuchung inklusive!

admin

Soria Stausee erreicht höchsten Stand seit 2011 – Chira liegt auch bei 50%

admin