Dertour

Santana Cazorla SL muss wohl in die Insolvenz gehen

Santana Cazorla SL muss wohl in die Insolvenz gehen
Bild Info: Logo von Santana Cazorla

Las Palmas – Ein Antrag auf Zwangsinsolvenz gegen die Firma Santana Cazorla SL wurde von der ersten Kammer des Handelsgerichtes in Las Palmas de Gran Canaria angenommen. Den Antrag stellte die Firma Isla Marina SL, dort hat die Firma Santana Cazorla SL noch Schulden in Höhe von 47 Millionen Euro, mehrere Darlehen wurden bisher nicht bedient. Das Gericht stellte zudem fest, dass weitere Schulden dieser Art von der Firma Santana Cazorla SL bestehen. So schuldet das Unternehmen der Gruppe IFA Canarias ebenfalls 9,3 Millionen Euro und der Sparebank schuldet man weitere 4,6 Millionen Euro.

Als weitere Bestätigung fügte das Gericht die im Handelsregister hinterlegten Jahresabschlüsse bei. Im Abschluss 2018 weist die Firma Santana Cazorla SL ein negatives Kapital in Höhe von71,2 Millionen Euro aus. Damit ist ein finanzielles Ungleichgewicht belegt. Diese negative Spirale scheint seit dem Jahr 2009 zu laufen, damals wurden Umsätze im Bereich Bau und Immobilien massiv weniger, dies hat bis heute angehalten.

Im Jahresabschlussbericht warnte das Unternehmen selbst vor seinem Liquiditätsrisiko und bestätigte, dass man „möglicherweise nicht über liquide Mittel verfügt oder zumindest nicht in ausreichender Menge verfügbar hat, um allen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen“.

Das Gericht kam daher zu dem Entschluss, dass sich das Unternehmen Santana Cazorla SL „in einem Zustand aktueller Insolvenz“ befindet. Wie es nun genau weitergehen wird, ist noch unklar. – TF

Ähnliche Beiträge