Coronavirus: Erster Fall auf Gran Canaria – Aber Zahl der Infizierten sinkt drastisch im Vergleich zu den Geheilten!
Bild Info: John Hopkins Statistik - BILD: Wikipedia

Coronavirus: Erster Fall auf Gran Canaria – Aber Zahl der Infizierten sinkt drastisch im Vergleich zu den Geheilten!

Kanarische Inseln – Laut Angaben des Gesundheitsministeriums der Kanaren wurde ein neuer Fall von Coronavirus vermeldet, diesmal auf der Insel Gran Canaria, es ist der erste Fall auf der drittgrößten Insel des Archipels. Auch in diesem Fall handelt es sich wohl um eine Italienerin, die aus Italien zum Urlaub nach Gran Canaria kam und auf Verdacht hin eine Untersuchung unternehmen ließ. Die Frau hat ein Haus in Agüimes gemietet und wurde positiv auf das Virus getestet, allerdings fehlen jede Art von Symptomen bei der Frau. Daher wurden Sie in Isolation in das Haus verbracht, dort hält Sie sich allein auf und kann niemanden anstecken.

Im Laufe des heutigen Tages wurde die britische Urlauberin im H10 Hotel Costa Adeje zum zweiten Mal negativ getestet und damit aus der Isolation entlassen. Damit wurden bisher 3 Fälle auf den Kanarischen Inseln als geheilt eingestuft. Zwei auf La Gomera und einer auf Teneriffa.

Allerdings wurden zwei weitere Fälle auf Teneriffa vermeldet, auch Italiener, ein weiterer Fall im Hotel H10 in Costa Adeje und ein Resident, wohnhaft in La Laguna, er hatte auch die Familie in Italien besucht, wie bei der Frau auf Gran Canaria. Der Urlauber im Hotel hatte wohl engen Kontakt zu der infizierten Reisegruppe.

Aktuell sind demnach 8 Personen mit dem Virus infiziert, alle Personen sind Italiener. Aus dem Hotel auf Teneriffa sind nach aktuellem Stand bisher 443 Personen abgereist, alle zeigen weder Symptome noch wurden sie positiv auf das Virus getestet.

Supermärkte auf den Kanaren leiden nicht unter Hamsterkäufen – BILD: IGC

Nach aktuellen Daten des John Hopkins CSSE steigt die Zahl der geheilten Fälle mit Coronavirus weltweit drastisch an, seit Tagen verlangsamt sich hingegen die Quote der Neuinfektionen ebenfalls drastisch. Es deutet derzeit alles darauf hin, das die „schlimmste Zeit“ vorbei sein könnte. Allein in China, dem Ursprungsland des Virus gelten von 80.581 Infizierten Personen bereits 52.305 Personen als geheilt. Aktuelle Daten der Seuchenschutzbehörde aus China können Sie auch hier einsehen. Weltweit gelten laut John Hopkins Universität nach heutigem Stand mehr Menschen als geheilt (über 53.000) als Menschen mit Infektion (unter 41.000). Eine immer aktuelle Statistik der Uni finden Sie hier.

Auf den Kanaren gibt es im Gegensatz zu Deutschland, wenig Panik oder gar Hamsterkäufe, die Regale sind weiterhin gut gefüllt, sowohl bei Lebensmitteln als auch Hygieneartikeln ist alles gut vorrätig. Die Panik, wie diese in Deutschland vorherrscht und nur wenige Unternehmen als Nutznießer dastehen lässt ist nach den aktuellen Daten der WHO und des John Hopkins auch völlig fehlgeleitet.

Die Panik führt jedoch zu wirtschaftlichen Problem auf der ganzen Welt, so auch auf den Kanarischen Inseln, laut dem Präsidenten des Hotelverbandes CEHAT, Jorge Marchial gibt es bei Hotels einen Buchungsrückgang von bis zu 30 % je nach Insel und Art der Unterkunft kann dies gar bis 40 % ansteigen. Sollte diese Panik anhalten wird dies deutlich negativere Folgen haben als das Virus selbst, warnt Jorge Marchial weiter. Er befürchtet Entlassungen bei Personal und andere Einbußen. Allerdings gibt er auch zu bedenken, dass die Buchungen sehr schnell wieder zunehmen werden, sobald die negativen Meldungen abnehmen und die Panik danach abflaut. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Coronavirus auf den Kanaren: Zahl der Fälle sinkt! Urlauber weiter bei der Abreise, vom 05.03.2020
Coronavirus: Fall Nummer 7 bestätigt – Abreise der Gäste aus Teneriffa geht trotzdem weiter, vom 03.03.2020
Graffiti “huldigt” dem Coronavirus an der GC-1 – Patienten auf den Kanaren geht es gut, vom 02.03.2020
Coronavirus: 71 der 130 Gäste bereits abgereist – Aktuelle Urlauber haben keine Angst, vom 01.03.2020
TUI bietet kostenlose Stornierungen für Urlaub wegen Coronavirus an – Nur für neue Buchungen!, vom 29.02.2020
Coronavirus: Fall Nummer 5 auf Teneriffa (6 auf den Kanaren) – Hotelgäste können trotzdem teilweise abreisen, vom 29.02.2020
Coronavirus: Patienten geht es weiter gut – Keine Neuinfektionen im Umfeld der Patienten, vom 29.02.2020
Coronavirus und Urlaub auf den Kanaren, geht das zusammen? Ja, wieso nicht? (inkl. Video), vom 28.02.2020
Coronavirus: Patienten geht es gut, Touristen dürfen teilweise gehen, Professor sagt “Panik ist unangebracht”, vom 28.02.2020
Fall 5 von Cornavirus – Wieder auf La Gomera – Italienurlauberin infiziert – Teneriffa Gäste negativ, vom 27.02.2020
Nun 4 Fälle von Coronavirus auf Teneriffa gemeldet – 2 weitere Italiener der Gruppe positiv getestet, vom 26.02.2020
2. Fall von Coronavirus auf Teneriffa bestätigt – Grund zur Panik gibt es nicht – Alle Infos, vom 25.02.2020
Coronavirus: 1 Neuer Fall auf Teneriffa bestätigt – Hotel mit 1.000 Menschen abgesperrt, vom 25.02.2020

Ähnliche Beiträge