Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

4,6 % Preisanstieg im Mai 2021 bei Kauf-Immobilien

Kanarische Inseln – Bisher ist der Immobilienmarkt auf den Kanarischen Inseln von der Krise verschont geblieben, im Gegenteil, im Mai stiegen die Preise für Kauf-Immobilien auf den Kanarischen Inseln erneut, diesmal um 4,6 %. Damit liegen die Inseln auch deutlich über dem Durchschnitt von Spanien, der im Mai 2021 bei einem Plus von 1,3 % gelegen hat. Experten sagen, dass der Immobilienmarkt in Spanien in zwei Kategorien eingeteilt werden kann, das Festland und die Inseln (inkl. Balearen). Auf beiden Märkten gibt es deutliche Unterschiede bei der Preisentwicklung.

Der Preisanstieg ist dabei auf das Vorjahr betrachtet, also verglichen mit dem Mai 2020. In den Hauptstädten des Festlandes stiegen die Preise um etwa 0,4 % während in den Metropolen die Preise nur um 0,2 % gestiegen sind. Man kann dies als stabile Preislage bezeichnen.

Vergleicht man die aktuellen Preise mit denen kurz vor dem Platzen der Immobilienblase, dann sind die Immobilien im Verkauf auf den Inseln derzeit noch um 13,2 % günstiger als 2007. Allerdings ist der Trend anscheinend ungebrochen, dass die Preise weiter ansteigen, ein weiteres Platzen einer neuen Immobilienblase könnte sich so aufbauen. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Öffentliches Trinken und Prostitution bald verboten?

admin

Mal wieder hunderte tote Fische am Strand von Playa del Inglés aufgetaucht

admin

Kanarische Fluggesellschaft Canarian Airways vorgestellt – Betriebsstart im Juni 2021!

admin