TUI Fly Header Banner
Toluna
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
90% der Coronafälle auf Kanaren sind der britischen Variante zuzuschreiben
Bild Info: Corona-Tests im Labor - BILD: Archiv

90% der Coronafälle auf Kanaren sind der britischen Variante zuzuschreiben

Kanarische Inseln – Das Gesundheitsministerium hat mitgeteilt, dass auf den Kanaren bei 209 überprüften Corona-Tests zwischen dem 26. April 2021 und dem 2. Mai 2021 fünf Fälle mit den Varianten aus Brasilien (P.1) und Südafrika (B.1.351) nachgewiesen wurden. Dies entspricht einem Anteil von 2,5 % der geprüften Corona-Tests. Dies geht aus einem Bericht des Ministeriums zur epidemiologischen Lage in Spanien hervor.

Am stärksten verbreitet sind diese beiden Varianten im Übrigen in Asturien, dort seien 5,7 % aller Fälle diesen beiden Varianten zuzuschreiben. IN der Communidad Valencia sind es 5 % und in der Communidad Madrid 3 %.

Aus dem gleichen Bericht geht hervor, dass 90 % aller geprüften Tests auf den Kanarischen Inseln der britischen Variante zugeschrieben werden.

Bezüglich der Variante aus Indien gibt es derzeit in Spanien wohl nur 6 bestätigte Fälle. Laut Ministerium hängen diese sechs Fälle alle zusammen. Es könnte also sein, dass der Auslöser das Schiff „Cielo di Hanoi“ ist, welches im Hafen von Las Palmas de Gran Canaria unter Quarantäne steht. Der Bericht gibt jedoch nicht an, wo die indischen Varianten bestätigt wurden. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge