TUI Fly Header Banner
Toluna
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Cabildo investiert über 400.000 € in halbe Fußgängerzone in La Aldea de San Nicolas
Bild Info: Ministerin und Bürgermeister bei der Besichtigung - BILD: Cabildo GC

Cabildo investiert über 400.000 € in halbe Fußgängerzone in La Aldea de San Nicolas

La Aldea – Das Cabildo de Gran Canaria fördert in der Gemeinde La Aldea de San Nicolas mit insgesamt 403.385 Euro die offene Gewerbezone, die einer tiefgreifenden Veränderung unterzogen wird. Die Straße Mariano de Cáceres wird zu einer halben Fußgängerzone umfunktioniert. Es wird nur noch eine Fahrspur in Richtung Calle Real geben. Diese Zone soll überwiegend zu Fuß genutzt werden.

Es ist allerdings nur eine Maßnahme die in dieser ersten Phase zur Umgestaltung in La Aldea de San Nicolas durchgeführt wird. Heute stellen die Industrieministerin, Minerva Alonso und der Bürgermeister von La Aldea, Tomás Perez, die Pläne vor.

Die Ministerin des Cabildo erklärte, dass es wichtig sei, dass das Cabildo sich nicht nur für die großen Stadtgebiete auf der Insel interessiert. Man will auch große Veränderungen in den kleinen gemeinden, wie Artenara, Moya, Firgas, oder eben La Aldea durchführen. Bisher wurde in der Gemeinde noch „nichts gemacht“.

Die erste Phase hat bereits begonnen, also der Umbau der Straße in eine halbe Fußgängerzone. „Es geht darum, dem Fußgänger Vorrang zu geben, dem Käufer Komfort zu bieten, damit er das Gefühl hat, den Raum kontrolliert zu nutzen“, so die Ministerin weiter. In diesem Zusammenhang werden noch andere Arbeiten bei der Stadtbegrünung, dem Bewässerungsnetz und der Stadtmöblierung umgesetzt. Zudem werden alte Leitungen erneuert und modernisiert. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Stellenanzeige-AlpinTrend

Ähnliche Beiträge