Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesundheitNews

Debatte: Schrittweise Aufhebung der Maskenpflicht auf den Kanaren möglich?

Kanarische Inseln – Der Impfprozess in der gesamten EU und auch auf den Kanaren beschleunigt sich, dies öffnet überall Debatten darüber wie man mit Lockerungen bei Coronamaßnahmen umgehen könnte. Auf den Kanaren wird auch über die Maskenpflicht diskutiert, da ein geimpfter diese theoretisch nicht mehr benötigen würde. Er kann nach neusten Studien das Virus auch nicht mehr weitergeben. Die EU-Kommission hatte jüngst die Empfehlung ausgesprochen eine Maskenpflicht für geimpfte Personen sei verzichtbar.

José Jonay Ojeda, Sprecher der spanischen Gesellschaft für öffentliche Gesundheit auf den Kanaren, erklärte dazu bei Television Canaria, dass die Kanarischen Inseln ein Gebiet werden könnten, in dem eine mögliche schrittweise Entfernung der Maskenpflicht getestet werden könnte.

Er erklärte weiter, dass die Kanarischen Inseln bereits im vergangenen Sommer eine ähnliche Situation innehatten. Die abgelegene Lage und der Faktor, dass es sich um Inseln handelt, ermöglicht es den Zugang und die Mobilität besser zu kontrollieren. Dies „ist ein Vorteil, wenn es darum geht, die Flexibilität von Coronamaßnahmen zu fördern, sobald eine ausreichende Impfrate erreicht ist“.

Dies sei allerdings nur möglich, wenn man die Risikokriterien der Epidemie auf den kanarischen Territorium neu bewerten würde. „Wenn sich die Kanarischen Inseln in diesem günstigen Szenario befinden, könnte die eines der Gebiete sein, in denen eine Lockerung vorgeschlagen werden könnte. Warten wir noch ein wenig auf den Fortschritt im Impfplan und bewerten wir die Auswirkungen. Dann wird es Zeit die Flexibilität der Coronamaßnahmen zu bewerten“.

Die Leiterin der Präventivmedizin des Krankenhauses Mutter-Kind in Las Palmas, Eva Elisa Álvarez erklärte ebenso bei Television Canaria, dass es Ziel ist, ein Leben wie vor der Pandemie zu erlangen. Dazu ist die Impfung da. Bei einer aktuellen Impfrate von knapp 10 % kann „die Flexibilität der Coronamaßnahmen nicht allgemein erwartet werden“.

Sie sieht zudem eine Gefahr in frühzeitigen Lockerungen, weil es immer wieder neue Varianten des Virus gibt. Da müsse immer erst klar sein, dass diese Variante ebenfalls durch die Impfung abgewehrt werden kann. Solange müsste die Coronamaßnahmen weiterhin für alle gelten. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

46 Langzeitarbeitslose für Gartenarbeiten in San Bartolomé einberufen

admin

Tourismus-Experten: Ohne weltweite Massenimpfung kann sich die Branche nie erholen

admin

Warnung vor verunreinigten Wurstprodukten in Spanien

admin