Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNews

Illegale Bauarbeiten im Barranco de Los Cernícalos?

Telde – Die Umweltgruppe Turcón hat durch ihren Präsidenten Honorio Galindo erneut „mögliche“ neue Wasserleitungen im Barranco de Los Cernícalos, die durch die Heredad del Valle de los Nueve installiert werden könnten, angeprangert. „Wir haben vor Ort Informationen und Bestätigungen über die Ansammlung von Rohren für Verlegung von Leitungen erhalten, die in Richtung La Colomba, El Drago und Lomo de Cuevas Cubas verlegt werden sollen“, behauptet der Präsident. Dies sei erneut ein „schwerer Angriff auf die Umwelt und die Werte, die in Naturräumen wie diesem erhalten werden sollten“.

Die Umweltgruppe prangert solche Vergehen im Barranco de Los Cernícalos seit dem Jahr 2013 an. Zudem seien diese aktuellen Maßnahmen eine Gefahr für den „prächtigen Drachenbaum, der sich mit dem Wasser in der Umgebung versorgt“.

Daher bittet Trucón die kanarische Agentur für den Schutz der natürlichen Umwelt eine Akte bezüglich mehrere Verstöße durch Heredad del Valle de los Nueve zu eröffnen. Man erwartet, dass das Wasseramt von Gran Canaria und die Stadtverwaltung von Telde als „feindliche Organisationen angesehen werden, wegen ihrer Untätigkeit und Verantwortungslosigkeit, trotzt der vorgelegten Beschwerden“. – TF

Weitere Link szum Thema:
Barranco de los Cernícalos – Wandern Gran Canaria

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

PP und Ciudadanos unterzeichnen Koalitionsvertrag

admin

Morgen Entscheidung: Werden Kanaren von der CO₂-Steuer auf Flüge ganz befreit?

admin

Zahl der Straftaten verglichen zu 2019 auf Gran Canaria um 16,9% gestiegen

admin