Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

Kapazitätsgrenzen für Lebensmittelhandel & Apotheken angehoben

Kanarische Inseln – Das Gesundheitsministerium der Kanaren flexibilisiert die maximale Kapazität in geschlossenen Räumen auf den Inseln der Warnstufe 2 und 3. Diese Flexibilisierung gilt für Apotheken, Lebensmittel-, Getränkehändler und alle Geschäfte des täglichen Bedarfs. All diese Betriebe, sofern diese nicht als große Handelsbetriebe gelten, dürfen seit heute eine Kapazität von 75 % nutzen. Diese gelockerte Maßnahme ist zeitlich befristet bis zum 31. Januar 2022, kann jedoch verlängert werden.

Weiterhin gilt, dass diese Geschäfte eine ausreichende Belüftung und/oder Lufterneuerung gewährleisten müssen, sowie die Maßnahmen zur Verwendung von Masken, zur Wahrung der sozialen Distanz und allgemeinen Hygienemaßnahmen sowie zur Prävention und Bekämpfung von SARS-CoV-2 werden gewissenhaft eingehalten werden.

Begründet wird diese Flexibilisierung damit, dass diese Geschäftsräume ein bisher geringes Übertragungsrisiko für COVID-19 geboten haben. Zudem sind diese Bereiche von „wesentlicher Bedeutung für die Bevölkerung“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Pläne für Fußgängerzonen & Verkehrsberuhigung rund um Maspalomas vorgestellt

admin

Auch die Niederlanden streichen die Kanaren von der Liste der Risikogebiete

admin

7,4 Millionen Euro Förderprogramm für Langzeitarbeitslose über 40

admin