Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSport

Baubeginn: Teror saniert das Schwimmbad für rund 1,6 Millionen Euro

Teror – Das Schwimmbad von Teror wird einer umfassenden Sanierung unterzogen. Die Stadt gibt dafür rund 1,6 Millionen Euro aus, dieses Geld stammt fast zu 100 % aus der kommunalen Kasse. Lediglich 114.301 Euro stammen aus der Kasse des Cabildo de Gran Canaria. Der Umbau umfasst sowohl die innere Einrichtung, als auch das Dach und die Außenseiten des Gebäudes. Alles soll dazu beitragen, diese Sportinfrastruktur der Berg-Stadt zu verbessern.

Eigentlich sollten diese Arbeiten bereits im Jahr 2021 beginnen, es gab jedoch Verzögerungen bei den Verwaltungs- und Finanzierungsverfahren. Auch die Vergabe bei der öffentlichen Ausschreibung verzögerte sich.

Der Bürgermeister von Teror, Sergio Nuez sowie die Stadträtin für Sport, Laura Quintana, haben den Baubeginn in dieser Woche begleitet. Das Unternehmen Construplan führt diese Sanierung durch.

„Dies ist eines der wichtigsten Projekte, für das sich die Stadtverwaltung in dieser Amtszeit entschieden hat, das auch von den Bürgern stark nachgefragt wurde und ich vertraue darauf, dass es schnell ausgeführt wird, nachdem die administrativen Schwierigkeiten überwunden wurden“, so der Bürgermeister in einer kurzen Erklärung. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Verregnetes Wochenende auf den Kanaren angekündigt

admin

23,2 Millionen Euro für den Umbau der GC-20 bei Arucas eingeplant

admin

Corona-Zahlen Kanaren aktuell: Mehr als 88.000 Menschen gelten als genesen

admin