Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Mehr Sicherheit für Radfahrer zwischen GC-2 und GC-3 geschaffen

Arucas – Die kanarische Regierung hat einen neuen kurzen aber wichtigen Fahrradweg, der Arucas mit der Küste an der GC-2 verbindet, errichten lassen, um die Fahrradfahrer sicher in diesem Gebiet fahren lassen zu können. Dieser Radweg hat 30.000 Euro an Baukosten verursacht und wurde heute von Minister Sebastißán Franquis eröffnet. Bisher musste Radfahrer, die von Arucas nach Las Palmas unterwegs waren immer irgendwie über die GC-3 kommen, dies sorgte für ein hohes Risiko sowohl für Radfahrer als auch den Autoverkehr.

„Mit einer bescheidenen Investition haben wir ein ernstes Problem gelöst, das die Radfahrer betraf, die diese Gegend der Insel frequentieren“, sagte Minister Franquis, „mit dieser Aktion lösen wir eines der großen Probleme der Radfahrer, die in die Hauptstadt fahren oder nach Arucas und durch den finalen Bauabschnitt der GC-3 daran gehindert wurden. Ich denke, es ist eine gute Lösung aus Sicht der Sicherheit und des Komforts für den Radfahrer, da wir mit diesem neuen Radfahrabschnitt die traditionelle Verbindung mit der Hauptstadt über die GC-2 wiederherstellen“.

Die Länge dieses Radweges beträgt lediglich 228,6 Meter und er ist 2,5 Meter breit. Er ist ausschließlich für Radfahrer vorgesehen. Dadurch ist die GC-2 mit der GC-20 verbunden und die allgemeine Sicherheit für die Radfahrer ist wieder gewährleistet. Die Unterführung wurde gleichzeitig mit dem letzten Bauabschnitt der GC-3 errichtet und anschließend wurde der Radweg darunter gebaut. – TF

Weitere Links zum Thema:
Radtouren & Leihräder auf Gran Canaria

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Dicke Gewinne bei der spanischen Weihnachtslotterie auch auf den Kanaren

admin

Positive Corona-Fälle im kanarischen Profisport gemeldet

admin

PP will mit Ciudadanos sprechen, PSOE mit Podemos, Regierungsbildung weiterhin unklar

admin