Endesa hat 5 Millionen Euro in Tirajana Umspannwerk gesteckt

Bild Info: Endesa hat sich das Umspannwerk in der Tirajana-Schlut vorgenommen und für 5 Millionen Euro saniert.

Gran Canaria – Endesa hat mehr als 5 Millionen Euro in die Sanierung des Umspannwerkes in der Tirajana-Schlucht investiert. Mit dieser Investition möchte die Firma sicherstellen, dass die Zuverlässigkeit der Anlage gewährleistet ist. Alle „Switshes“ wurden erneuert, zudem alle Lasttrennschalter. Spezielle Ventile, Elektro- und Leittechnik der Generatoren und Turbinen wurden ebenfalls erneuert.

An der Sanierung haben technische Mitarbeiter von Endesa sowie 50 externe Partnerfirmen mitgearbeitet. Ein Sprecher von Endesa sagte, dass mit dieser „Investition die Business Generation auf der Insel gestärkt wurde“ und Endesa zeige damit ein „Bekenntnis zu den Kanarischen Inseln“. Jetzt steht der „technischen und wirtschaftlichen Effizienz“ nichts mehr im Wege, so der Sprecher weiter.

Nun ob eine Erneuerung eines Umspannwerkes die Wirtschaft wieder anfeuert und sich nun alles bessert, darf stark bezweifelt werden. Dennoch muss man sagen, dass diese Erneuerung sicherlich höchste Zeit wurde, denn im vergangenen Jahr gab es regelmäßig Probleme bei der Stromversorgung, die von diesem Umspannwerk ausgelöst wurden. – MF

Ähnliche Beiträge