Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNews

Tags 45°C und Nachts noch 40°C – So war es in La Aldea de San Nicolas

Gran Canaria – Die Hitzewelle auf den Kanarischen Inseln hat rekordverdächtige Werte hervorgebracht. So meldet der spanische Wetterdienst AEMET, dass es am gestrigen Montag in Tasarte in La Aldea de San Nicolas einen Tageshöchstwert von 45 °C gab. Auch in der Nach fiel die Temperatur nicht unter 40 °C! Die Menschen in Tasarte sagen nur noch „ich will das es aufhört“. Diese Hitze beeinträchtigt jeden und man kann kaum noch die notwendige Ruhe finden.

AEMET registrierte auf Gran Canaria noch drei weitere Wetterstationen mit Werten von über 40 °C. In El Milano (Agüimes) wurden 43,2 °C erreicht und in Lomo Pedro Alfonso sowie in der Station Las Tirajana (beides San Bartolomé de Tirajana) gab es Werte von 41,7 °C bzw. 40,7 °C. Alle Werte sind natürlich Schattentemperaturen!

Auch heute registrierte man in der Station Las Tirajanas nochmals 41,1 °C und damit den sechsthöchsten Wert in ganz Spanien. Lomo Pedro Alfonso lag auch bei knapp über 40 °C und die Station San Cristobal in Las Palmas meldete heute ebenfalls einen Wert knapp über 40 °C.

Doch ab morgen scheint endlich Schluss zu sein, die Hitze lässt nach und es sollen maximal 34 °C erreicht werden. Für Donnerstag hat AEMET bisher keine Wetterwarnung bezüglich Hitze auf den Kanaren aktiviert. Es bleib zu hoffen, dass nun eine etwas längere Zeit die Hitze fernbleibt. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Wetterwarnung wegen Hitze bleibt bis Mittwoch erhalten, aber es wird „milder“, vom 25.07.2022

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Archäologisches Museum Guayadeque könnte in Gefahr sein

admin

Werbemaßnahmen in San Francisco (USA) für schwulen Urlaub auf Gran Canaria

admin

Über 230.000 Notrufe in der Notrufzentrale 1-1-2 im ersten Halbjahr

admin