Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsNatur & Umwelt

1,94 Millionen Euro für die Forstwirtschaft von Gran Canaria genehmigt

Wiederaufforstung und Verbesserung ist das Ziel.

Lesedauer < 1 Minute

Gran Canaria – Die Inselregierung hat ein Budget in Höhe von 1,94 Millionen Euro aus dem EU-Next-Generation-Fonds für die Waldwirtschaft freigegeben. Dies wurde durch eine Kooperationsvereinbarung mit dem kanarischen Ministerium für ökologischen Wandel erreicht. Im Kern geht es um die Wiederherstellung von Lebensräumen in Schluchten, die durch den großen Waldbrand des Jahres 2017 zerstört wurden. Das Gebiet umfasst 11,72 Hektar und die Arbeiten werden rund 18 Monate Zeit in Anspruch nehmen.

Insgesamt acht Gemeinden profitieren von diesen Maßnahmen, zu denen auch die Bekämpfung von exotischen und invasiven Arten gehört. Zudem soll das Bachlaufsystem verbessert werden, damit will man die Bodenqualität verbessern und Erosion verringern.

Weitere, mit dem Geld finanzierte Maßnahmen, betreffen rund 60 Hektar Waldfläche und 15 forstwirtschaftliche Parzellen. Dort werden diverse Maßnahmen durchgeführt. Darunter ein e neue hydraulische Anlage und die Entfernung von Gestrüpp als Vorbereitung zur Wiederaufforstung mit kanarischer Kiefer.

Auf weiteren 61 Hektar werden Eukalyptus und Kiefern im Gebiet Monteverde gesetzt. Hinzu kommt die Anschaffung von Fahrzeugen zur Bekämpfung von Waldbränden mit vorbeugenden Maßnahmen. Alle Maßnahmen müssen innerhalb von 2 Jahren umgesetzt sein. – TF

Tolle Angebote für entspannte Abende hier zu erkunden!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Pérez will ungern Doppelkandidat der PP sein – Bürgermeister und Inselpräsident, nein danke

admin

Cabildo de Gran Canaria hat 1,2 MIO € für die Sanierung des Casa Fuentes in Las Palmas ausgegeben

admin

Anzeige gegen Iberia Express wegen vollem Flieger – Erklärung liegt vor

admin