Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

Flüchtlingsboot südlich von Gran Canaria mit 66 Menschen an Board entdeckt

Die Aktion fand bereits am gestrigen Samstagnachmittag statt.

Gran Canaria – Laut einem Bericht des Roten Kreuzes wurde am Samstagnachmittag ein Flüchtlingsboot südlich von Gran Canaria abgefangen. Darauf befanden sich 66 Menschen aus dem Bereich südlich der Sahara. Ein Ausflugsboot hatte die Notrufzentrale 1-1-2 über die Entdeckung alarmiert. Das Boot befand sich etwa 6 Seemeilen südlich von Gran Canaria und ein Boot der Seenotrettung, die Salvamar Macondo, wurde dorthin entsendet.

Nachdem die Küstenwache den Fund bestätigen konnte, wurden alle 66 Menschen gerettet und in den Hafen von Arguineguin gebracht. Gegen Abend erreichte die Seenotrettung mit den Flüchtlingen das Dock. An Land wurden die Flüchtlinge vom Roten Kreuz versorgt und laut weiteren Angeben waren alle Personen bei relativ guter Gesundheit. Lediglich einer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Flüchtlinge auf den Kanaren – Was passiert mit den Menschen eigentlich – Welche Gesetze greifen?
Flüchtlinge auf den Kanaren – Fast alle landen in Lagern (CIE) zur Abschiebung

Ein AMAZON-Angebot, was man sich mal ansehen sollte!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Die Zementfabrik in El Pajar bleibt egal ob mit Verlängerung der Hafenlizenz oder ohne!

admin

FEHT fordert Modernisierung von veralteten Freizeit- und Einkaufzentren

admin

Sturm drückte Fähre von Fred Olsen bei Agaete auf Grund

admin