Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSonstiges

San Bartolomé de Tirajana will 446 Wohnungen schneller sanieren

Heute soll bereits die Weiche dafür gestellt werden.

San Bartolomé de Tirajana – Ein Wahlversprechen von Marco Aurelio Pérez war es, den öffentlichen Wohnungsbau in der Gemeinde zu beschleunigen. Daher soll gleich bei der ersten Plenarsitzung, die am heutigen Mittwoch stattfinden wird, ein Sanierungsprojekt von 446 Wohnungen vorangetrieben werden. Die 446 Wohnungen befinden sich in drei Urbanisationen der Gemeinde. Man hat sich auch dazu entschieden, die Vergabe der Sanierungsarbeiten nicht mehr über das Unternehmen Grevisur stattfinden zu lassen, sondern dies selbst in Eigenregie durchzuführen. Seit 2021 stagnieren die Arbeiten, obwohl diese bis Dezember 2024 abgeschlossen sein müssten.

Die CC-Fraktion erinnert daran, dass man in der vorherigen Legislatur für diese Projekte verantwortlich war, diese allerdings auf Eis gelegt wurden, nachdem die CC die Koalition mit der PSOE verlassen hatte.

Die drei Projekte befinden sich in Santa Águeda (66 Wohnungen) für 990.000 Euro, in der Urbanisation IFA Group (80 Wohnungen) für 1,2 Millionen Euro und in der Urbanisation Las Llaves I (300 Wohnungen in San Fernando) für 1,3 Millionen Euro.

Daher soll in der kommenden Plenarsitzung beschlossen werden, den Auftrag an Grevisur zu stornieren und dann anschließend die Ausarbeitung der Projekte gleich über den Stadtrat erfolgen zu lassen. Geplant ist, dass Ausarbeitung, Ausschreibung und Entscheidung bis zum ersten Quartal 2024 abgeschlossen sein werden. Dann will man eine Fristverlängerung beantragen, denn alle drei Projekte werden durch den spanischen Staat, die Regierung der Kanaren und das Cabildo de Gran Canaria mitfinanziert. – TF

Ein AMAZON-Angebot, was man sich mal ansehen sollte!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Neue Corona-Daten der Kanaren: Nur noch Ü-60 wird bereitgestellt!

admin

Demo gegen Sozialkürzungen in Las Palmas

admin

Illegale Straßenarbeiten in Guayadeque-Tal?

admin