Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSpanien & Die WeltWirtschaft & Branchen

In Spanien sinkt die Inflation im Februar 2024 auf 2,8 %

Stabilität bei Strom und Lebensmitteln hat geholfen.

Spanien – Die ersten vorläufigen Daten zur Inflation in Spanien im Februar 2024 wurden heute vom INE (nationales Statistikinstitut) präsentiert. Demnach sinkt die Inflation im Land im Februar auf 2,8 %. Im Januar lag die Inflation noch bei rund 3,4 %. Es ist damit die niedrigste Rate seit sechs Monaten. Im Juni 2023 hatte die Inflation den niedrigsten Stand seit Beginn der Krise (1,9 %) erreicht. Das Absinken der Inflation ist auf die Stabilität bei den Strompreisen, die teils gar gesunken sind, zurückzuführen, so INE. Auch stabilisierten sich die Preise für Lebensmittel, was diesen Wert ebenfalls begünstigte.

Die Kerninflation macht noch einen weiteren Schritt nach unten, die Kerninflation beinhaltet nicht frische Lebensmittel und Energie, diese zeigt, dass das Leben in Spanien weiterhin teurer ist als vor einem Jahr, diese ist auf derzeit 3,4 % gesunken, damit ist dies der niedrigste Wert seit zwei Jahren. Die vorläufigen Daten des INE erlauben keine genauen Rückschlüsse über die genauen Preise. Man müsse bis Mitte März warten, um genauere Rückschlüsse zuzulassen.

Der Wirtschaftsminister Carlos Cuerpo wies in einer Einschätzung gegenüber den Medien darauf hin, dass diese Inflationsrate „den Haushalten ermöglicht, ihre Kaufkraft zurückzugewinnen, und den Unternehmen, wieder wettbewerbsfähig zu werden“. „Wir machen daher die Preismäßigung mit der Aufrechterhaltung der sozialen Absicherung und der Unterstützung der bedürftigsten Haushalte und Familien vereinbar“, sagte der Minister.

Noch sind diverse Maßnahmen zur Bekämpfung der Inflation in Kraft. Darunter reduzierte Steuersätze für diverse Lebensmittel, kostenloses Busfahren oder kostenlose Zugfahrten. Für März rechnen Experten aber wieder mit einem Anstieg, da der Mehrwertsteuerbonus auf Benzin am 1. März abläuft. – TF

Mal wieder ein ganz neues TOP-Angebot eingetroffen, nicht verpassen!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Neue Kanaren Fluggesellschaft ein Stück näher

admin

Über 4,25 Milliarden Euro für die Reaktivierung des Tourismus in Spanien

admin

5 neue Anlagen für die Abfallwirtschaft auf Gran Canaria in Planung

admin