Haushaltsplan 2013 – 5.833 Öffentliche Arbeitsplätze weniger

Bild Info: Die Wartezeiten dürften sich überall erhöhen... Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Der Haushaltsplan für 2013 sieht vor, dass 5.833 freie Stellen im öffentlichen Bereich nicht neu besetzt werden. Die stellen sind entweder durch Todesfall oder Pensionierung frei geworden. Hierdurch hofft man, das geplante Budget des Haushaltsplanes einhalten zu können. Besonders der Gesundheitssektor ist betroffen, denn hier fallen alleine 3.704 Stellen weg. In der Verwaltung fehlen demnach 1.572 Stellen. Aber auch bei den Lehrkräften wird eingespart, hier entfallen 467 Lehrer bzw. Professoren.

Man kann sich also darauf einrichten, dass wenn man es mit dem Gesundheitssektor oder der Verwaltung zu tun bekommt wesentlich mehr Zeit eingeplant werden muss als bisher. Ob der Lehrermangel sich negativ auswirken wird, bleibt abzuwarten, aber in der Regel dürfte dies zutreffen. – MF

Ähnliche Beiträge