Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

Mogan: Kurzschluss auf einer Yacht für den Untergang verantwortlich?

Mogan – Zwei Meilen vor der Küste von Mogán hat eine Yacht feuer gefangen und ging unter. Nach ersten Indizien und den beiden Zeugenaussagen der verletzten Jugendlichen sei ein Kurzschluss für diese Tragödie verantwortlich. Es könnte auch aus der Kombüse heraus zu dem Feuer gekommen sein, damit steht wohl fest, dass es sich um einen Unfall handelt. Das Problem bei den meisten Yachten liegt darin, dass diese aus Glasfaser gebaut werden, welches besonders bei einem Feuer schnell verbrennt. Bei der betroffenen Yacht gab es noch einige Explosionen, wahrscheinlich durch den Tank, bevor das Schiff sank. Hierdurch wurde es nahezu vollständig zerstört.

Auf dem Meeresgrund konnten lediglich die Motoren geborgen werden, welche jedoch wenig Anhaltspunkte aufweisen, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Somit muss man wohl davon ausgehen, dass es sich tatsächlich um einen Unfall handelte. – TF

Ähnliche Beiträge

Unfall auf der GC-2 mit fünf Verletzten zwischen 19 und 21 Jahren

admin

Raubüberfall in Arguineguin aufgeklärt – 6 Verhaftungen mit 2 Minderjährigen

admin

Kioske nebst Toiletten für Strände Costa Alegre und Playa del Cura geliefert

admin